powered by Motorsport.com
  • 23.10.2021 · 09:41

  • von Adrian Padeanu, Übersetzung: Roland Hildebrandt

BMW X1 (2022) mit vier Endrohren erwischt: Kommt ein M?

Ein interessanter BMW X1 der nächsten Generation wurde mit der Kamera eingefangen und zeigt eine Heckpartie mit vier Endrohren

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Vor etwa zwei Jahren schloss der damalige BMW M-Chef Markus Flasch die Möglichkeit aus, ein M-Auto auf Basis einer Frontantriebsplattform auf den Markt zu bringen. Er bezog sich dabei auf ein vollwertiges M-Modell, denn die Bayern haben bereits M Performance-Versionen des 1er (M135i xDrive), des X2 (M35i xDrive) und des 2er Gran Coupe (M235i xDrive).

2023 BMW X1 spied with quad exhausts Zoom

Das hat Sinn, aber warum prunkt dieser Prototyp des X1 der nächsten Generation mit vier Endrohren?

Unsere Freunde von BMWBLOG, die in der Regel genau richtig liegen, wenn es um Informationen über künftige Produkte von BMW geht, sind sich sicher, dass der kleinste Crossover des Unternehmens nicht die volle M-Kur bekommen wird. Unter Berufung auf "eine sehr gute Quelle" ist sich das Magazin sicher, dass "absolut kein X1 M in Arbeit ist". In einer aktualisierten Version des Artikels wird behauptet, das Geheimnis zu lüften - es handelt sich um eine M135i-Version.


Fotostrecke: BMW X1 (2022) mit vier Endrohren erwischt

Also: Vier Endrohre ja, echter M nein. Die Entscheidung erscheint ein wenig seltsam, wenn man bedenkt, dass der BMW M135i xDrive Anfang dieser Woche aktualisiert wurde, aber kein zusätzliches Paar Endrohre erhielt. Vielleicht wird die überarbeitete Version des Fließheckmodells aber noch mit diesem System ausgestattet, um seinem SUV-Schwestermodell zu entsprechen.

Während der bisherige X1 optional mit M Performance Parts erhältlich ist, gibt es ihn bislang nicht in der würzigen M35i-Spezifikation, die für den schnittigeren X2 erhältlich ist. BMW wird dieses Problem mit der nächsten Generation des Crossovers angehen, die den gleichen turboaufgeladenen 2,0-Liter-Benzinmotor mit einer Leistung von 306 PS (225 Kilowatt) und 450 Newtonmeter plus Allradantrieb haben soll.

Vorbild für den neuen X1? Das Cockpit des BMW 2er Active Tourer (2022)

Optisch erinnert der neue X1 ein wenig an den kürzlich präsentierten 2er Active Tourer (U06). Tatsächlich nutzen beide die gleiche Plattform und dürften ähnlich groß sein. Bei der Niere, den Rückleuchten und vor allem im Cockpit erwarten wir viele Parallelen.

Weitere Neuheiten von BMW:

BMW M3 Touring (2022) testet, bis die Bremsscheiben glühen
BMW M4 CSL (2022) zeigt sich am Nürburgring im Detail

Während die Neuauflage des "normalen" X1 voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 auf den Markt kommen wird, hat BMW bereits bestätigt, dass es zu einem späteren Zeitpunkt, möglicherweise schon im Jahr 2023, einen vollelektrischen iX1 geben wird.

Quelle: Automedia

Anzeige