powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Toyota: Der Hybrid-Antrieb läuft schon längst

Toyota hat mit dem neuen Hybrid-Benziner schon wichtige Entwicklungsschritte hinter sich - Fahrerkader soll "schon bald" vorgestellt werden

(Motorsport-Total.com) - Im kommenden Jahr bekommen Audi und Peugeot im Kampf um den Sieg in Le Mans und bei einigen Läufen zur neuen Langstrecken-WM prominente Konkurrenz. Toyota hat seine Rückkehr angekündigt. Die Japaner wollen mit einem Benziner-Hybrid angreifen. "Wir bei TMG haben schon früher im Jahr vorbereitend an diesem Projekt gearbeitet", sagt Pascal Vasselon, der das Projekt von Köln aus leitet.

Toyota LMP1 für 2012

Neuer Weg: Der neue Toyota-LMP1 bekommt einen Hybrid-Benziner ins Heck Zoom

"Das Erdbeben im März in Japan hat verständlicherweise für Verzögerungen gesorgt", erklärt der Franzose auf 'endurance-info.com'. Ursprünglich habe man viel früher grünes Licht aus der Konzernzentrale in Japan erwartet, aber erst im Oktober fiel letztlich der Startschuss. "Wir begrüßen natürlich die Entscheidung, dass es nun eine Langstrecken-WM geben wird. Das wird den Sport nach vorne bringen", meint Vasselon.

Toyota will die alte Le-Mans-Rechnung begleichen (1998 und 1999 blieb der Sieg mit dem starken GT-One aus) und den Platzhirschen Audi und Peugeot das Heck zeigen. "Sich der technischen Herausforderung zu stellen, eine solche Technologie beim größten Rennen der Welt an den Start zu bringen, war als Verlockung sehr groß", erklärt der TMG-Chef den Hintergrund des Le-Mans-Comebacks.

¿pbvin|64|3820|audi|0|1pb¿Die Japaner wollen den ersten Hybridsieg in Le Mans. Mit großem Aufwand bereitet man sich seit vielen Monaten auf diesen Coup vor. Der in Japan vorbereitete Antrieb wurde in einem Dome-Chassis getestet. "Unsere Kollegen in Japan haben dieses Auto genutzt, um den Antrieb samt Hybridsystem zu entwickeln. Es war ein umfangreiches Programm, dessen Ergebnis wir dann bald in unserem Auto sehen werden."

Zusätzlich lernte man weitere KERS-Lektion beim Einsatz des Hybrid-Lexus in der japanischen GT-Szene. Mit Oreca holte sich Toyota ein anerkannt gut aufgestelltes Einsatzteam an Bord - das passt. "Wir sind in abschließenden Gesprächen mit einigen erfahrenen und einigen jungen Piloten. Schon bald werden wir unseren Kader bekanntgeben können. Bis dorthin sprechen wir nicht über Namen."

Den bisherigen Rebellion-Piloten Neel Jani und Nicolas Prost werden gute Chancen auf einen Toyota-Deal eingeräumt. Aber auch die "Diesel-Fachleute" Alexander Wurz, Marc Gene und Nicolas Minassian könnten auf der Wunschliste der Japaner stehen. Wann der LMP1-Hybrid offiziell präsentiert wird, welche Rennen man in Vorbereitung auf Le Mans bestreiten wird - dies alles ist derzeit noch genauso offen wie der Name des Autos.

¿pbvin|64|3822|peugeot|0|1pb¿"Die zwei wichtigsten Faktoren im Langstreckensport sind der reine Speed und die Effizenz bezüglich Treibstoff. Wir glauben, dass wir mit unserem Hybrid im LMP1-Chassis in beiden Bereichen konkurrenzfähig sein werden", wagt Vasselon einen Blick voraus. "Bis zu den ersten Tests lässt es sich recht schwierig abschätzen, aber eigentlich sollten wir vor allem in Bezug auf Effizienz richtig gut sein."

"Ein Hybrid-LMP1 hätte vor allem bei einem Regenrennen enorme Vorteile haben können, wenn die Vorderachse mitzieht", erklärt der Franzose. "Jetzt sagen die neuen Regeln, dass die Vorderachse erst bei Tempo 120 mit angetrieben werden darf. Dadurch geht dieser signifikante Vorteil eines Allrads bei Nässe natürlich größtenteils verloren."

Toyota möchte schon bald erste Testfahrten absolvieren. Dies bedeutet, dass man an dem Chassis vermutlich schon viel länger arbeitet als man öffentlich zugibt. Die Japaner geben Vollgas, suchen auf der TMG-Homepage noch weiteres Personal für die Entwicklung des Langstreckenautos. Der ACO hat den Japanern den roten Teppich ausgerollt: 2012 werden die Diesel noch weiter eingebremst.

TOYOTA-AKTION

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
19.05. 14:40
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
19.05. 15:45
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
19.05. 23:00
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
19.05. 23:30
Motorsport - DTM
24.05. 19:25

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

WEC Spa 2019: 6 Stunden in 52 Minuten
WEC Spa 2019: 6 Stunden in 52 Minuten

Blancpain GT Silverstone: Das Rennen in 45 Minuten
Blancpain GT Silverstone: Das Rennen in 45 Minuten

Blancpain GT Asia Buriram: 45-Minuten-Highlights
Blancpain GT Asia Buriram: 45-Minuten-Highlights

24h Nürburgring: Neue Funktionen von Lumirank
24h Nürburgring: Neue Funktionen von Lumirank

Blancpain GT Silverstone: Rennhighlights
Blancpain GT Silverstone: Rennhighlights