powered by Motorsport.com
  • 10.06.2022 · 16:01

  • von Tobias Ebner, Co-Autor: Gary Watkins

Ferrari zeigt erstes Bild seines Le-Mans-Hypercars

Ferrari gibt einen ersten Vorgeschmack auf sein Hypercar für WEC, Le Mans und IMSA - Der LMH-Prototyp soll schon bald auf der Strecke fahren

(Motorsport-Total.com) - BMW legte am Montag mit den ersten Bildern des M V8 Hybrid vor, Cadillac zog am Donnerstag mit dem Project GTP Hypercar nach und nun bringt auch Ferrari etwas Licht ins Dunkel: Die Italiener haben am heutigen Freitag ein erstes Teaser-Foto ihres Hypercars für WEC, Le Mans und IMSA der Weltöffentlichkeit präsentiert.

Teaser: Hypercar von Ferrari für die 24h Le Mans 2023

Erster Teaser: Das Ferrari-Hypercar für WEC, Le Mans und IMSA 2023 Zoom

Der Zeitpunkt ist nicht zufällig gewählt worden: Auf den Tag genau vor 49 Jahren um 16:01 Uhr überquerten Carlos Pace und Arturo Merzario die Ziellinie mit ihrem Ferrari 312 PB in Le Mans als Gesamtzweite, sechs Runden hinter Pescarolo/Larrousse. Seitdem gab es keine werksseitigen Einsätze des Springenden Pferdes mehr in der Königsklasse an der Sarthe.

Der LMH-Prototyp weist starke Design-Bezüge "zu den stilistischen Merkmalen auf, die die Modelle der Prancing-Horse-Reihe auszeichnen", wie es in einer offiziellen Mitteilung der Italiener heißt. Alle vorherigen Ankündigungen seitens Ferrari enthielten noch keine Bilder.


Interview: Antonello Coletta über das Ferrari-Hypercar

Antonello Coletta, bei Ferrari der Chef der Abteilung "Attivita Sportive GT" in Maranello und Leiter des LMH-Projekts, spricht über Philosophie und aktuellen Stand der Dinge zum Werkseinsatz in WEC und Le Mans 2023!

Über die technischen Details des Hypercars schweigt Ferrari noch immer. Nur eines stand schon seit längerer Zeit fest: Die Italiener entwickeln einen reinrassigen Sportwagen-Prototypen für die LMH-Klasse. Die Regularien für die Klasse würden alternativ auch den Bau eines Rennwagens auf Basis eines straßenzugelassenen Hypercars erlauben.

Außerdem ist schon jetzt klar, dass Know-How aus der Formel 1 in die Konstruktion des Ferrari-Hypercars einfließen wird. Das verwundert nicht, schließlich wurde schon kurz nach Bestätigung des Projekts bekannt, dass Mitarbeiter aus der Formel-1-Abteilung in die Entwicklung des Prototypen miteinbezogen werden.

Ferrari plant erste LMH-Tests im Juli

Mehr lässt sich der Hersteller zum Testplan mit dem LMH-Prototypen entlocken. Man "wird in den kommenden Wochen mit den ersten Entwicklungstests beginnen", schreibt Ferrari. Erste Testfahrten sind für Juli 2022 geplant und werden von Fahrern aus dem GT-Kader durchgeführt, zu dem James Calado, Alessandro Pier Guidi und Antonio Fuoco gehören.


Fotostrecke: Ferrari bei den 24h Le Mans

Als offizielles Einsatzteam bestätigte Ferrari im vergangenen Sommer die italienische AF-Corse-Truppe. Sie bestreitet schon seit vielen Jahren die offiziellen GTE-Werkseinsätze Ferraris in der GTE-Pro-Kategorie der 24h von Le Mans. Seitdem holte man an der Sarthe mehrere Klassensiege und wurde 2017 und 2021 GT-Weltmeister.

Ferrari beschließt seine Mitteilung mit den Worten: "Mit nur noch etwas mehr als einem Jahr bis zur 100. Ausgabe der 24h von Le Mans im Jahr 2023 hat der Countdown für die Verabredung mit der Geschichte, 50 Jahre nach der letzten Teilnahme, offiziell begonnen."

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Nürburgring

5. - 7. August

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige