powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Fliegender Belgier: Martin schockt Konkurrenz

Der Marc-VDS-Pilot war am Montagvormittag bei schwierigen Bedingungen eine Klasse für sich, wobei er sogar noch mit gebremsten Schaum zur Sache ging

(Motorsport-Total.com) - Dass Maxime Martin bei schwierigen Bedingungen zur Hochform aufläuft, ist spätestens seit den 24 Stunden von Spa-Francorchamps ein offenes Geheimnis in der Motorsport-Welt. Trotzdem sorgte das Tempo, dass der Belgier am Montagvormittag nach dem Neustart des Marathonrennens in der Eifel an den Tag legte, für Staunen. Den BMW Z4 GT3 der Marc-VDS-Mannschaft steuerte der DTM-Testpilot unmittelbar nach der grünen Flagge von Position sechs auf eins - nur auf dem Grand-Prix-Kurs.

Andrea Piccini, Maxime Martin

Regenchoas, aber Maxime Martin hat noch den Durchblick - und ein Höllentempo drauf Zoom

Martin unterstreicht, dass er es eilig hatte nach Wiederbeginn: "Es war wichtig, als Führender auf die Nordschleife einzubiegen. Denn wenn man vorne fährt, hat man einfach die beste Sicht", so der 27-Jährige, der sich das Fahrzeug mit Andrea Piccini, Yelmer Buurman und Richard Göransson teilt. Und weil es im strömenden Regen so schön war, blieb Martin einfach gleich auf dem Gas stehen: "Ich habe mir schnell einen Vorsprung erarbeitet, den ich dann konstant halten konnte", resümiert er.

Während viele Piloten die Gischt in der "Grünen Hölle" fürchteten, ging Martin unbesorgt in seinen Stint: "Die Bedingungen nach dem Restart waren okay.". Der Z4, 2012 noch extrem defektanfällig, hätte bisher keine technischen Probleme bereitet und sei auf Augenhöhe mit der Konkurrenz - er kontrolliert derzeit die Armada von Porsche, Audi und Mercedes. Dabei war der Mann aus Uccle noch nicht einmal am Anschlag unterwegs: "Im Verkehr habe ich nicht allzu viel riskiert, denn das Rennen ist noch sehr lang."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Blancpain GT Monza: 3 Stunden in 45 Minuten
Blancpain GT Monza: 3 Stunden in 45 Minuten

Outtakes beim GT-Masters-Promovideo
Outtakes beim GT-Masters-Promovideo

VW ID. R: Mit F1-Technik zum Nordschleifen-Rekord
VW ID. R: Mit F1-Technik zum Nordschleifen-Rekord

Blancpain GT Monza: Rennhighlights
Blancpain GT Monza: Rennhighlights

Blancpain GT Series Monza: Highlights Qualifying
Blancpain GT Series Monza: Highlights Qualifying

Das neueste von Motor1.com

H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS
H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS

Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille
Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille

Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?
Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test

Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)
Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)

Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb
Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb