powered by Motorsport.com

WSBK Estoril: Kawasaki auf Pole, Jonas Folger auf Startplatz elf (Update)

Superbike-Weltmeister Jonathan Rea holt sich in Estoril die Pole - Jonas Folger kann sich mit dem Qualifying-Reifen nicht steigern - Chaos nach gelben Flaggen

(Motorsport-Total.com) - Kawasaki-Werkspilot Jonathan Rea hat sich in Estoril in der Superpole gegen seine 21 Gegner durchgesetzt und mit einer 1:35.876er-Runde einen neuen Rundenrekord aufgestellt (zum Ergebnis der Superpole).

Jonathan Rea

Jonathan Rea fuhr als einziger Fahrer eine 1:35er-Zeit Zoom

Ducati-Werkspilot Scott Redding und Kawasaki-Werkspilot Alex Lowes sollten die erste Startreihe komplettieren. BMW-Pilot Jonas Folger konnte sich ursprünglich nur für einen Startplatz in der fünften Reihe qualifizieren. Nach der Session wurde das Ergebnis angepasst, weil acht Fahrer unter gelben Flaggen ihre Rundenzeiten fuhren.

Pünktlich um 11:10 Uhr Ortszeit wurde die zweite Superpole-Session der Saison gestartet. In diesem Jahr haben die Piloten nur noch 15 statt 25 Minuten Zeit, um eine schnelle Runde zu drehen. Ein starker Wind erschwerte das Fahren. Im Fahrerlager wurden vorsichtshalber bereits einige Zelte abgebaut. Der Asphalt hatte sich am Vormittag bereits auf 28°C erwärmt. Die Umgebungstemperatur lag bei 18°C.


Fotos: Superbike-WM 2021: Estoril (Portugal)


Vor der Superpole war Scott Reddings FT3-Bestzeit die bisher schnellste Runde des Wochenendes. Am Samstagvormittag umrundete Redding den Kurs in Estoril mit seiner Ducati in 1:36.389 Minuten.

Kawasaki-Duo führt die Wertung mit Rennreifen an

Nach dem ersten Schlagabtausch mit Rennreifen führte Weltmeister Jonathan Rea die Wertung mit einer 1:36.635er-Runde an. Kawasaki-Markenkollege Lucas Mahias nutzte Jonathan Rea als Referenz und fuhr hinter dem Titelverteidiger die zweitschnellste Zeit. Nur 0,228 Sekunden fehlten Mahias auf die Zeit von Rea.

Yamaha-Pilot Garrett Gerloff lag auf Position drei vor Alex Lowes (Kawasaki), Scott Redding (Ducati), Eugene Laverty (BMW), Michael Ruben Rinaldi (Ducati), Tito Rabat (Ducati), Tom Sykes (BMW) und Leon Haslam (Honda).

BMW-Pilot Jonas Folger lag vor dem Wechsel zum Qualifying-Reifen als Elfter 0,767 Sekunden zurück. Toprak Razgatlioglu (Yamaha) wurde die schnellste Runde gestrichen. Deshalb lag der Schnellste vom Freitag nur auf Position 19.

Jonathan Rea verdrängt Scott Redding von der Poleposition

Mit dem Qualifying-Reifen kratzte Scott Redding an der 1:36er-Marke und schob sich mit einer 1:36.047er-Runde an die Spitze. Damit stellte Redding einen neuen Rundenrekord auf. Ducati-Markenkollege Tito Rabat nutzte Scott Redding und fuhr hinter der Werks-Ducati mit der Nummer 45 die viertschnellste Zeit.

Scott Redding

Scott Redding steht in der Mitte der ersten Startreihe Zoom

Jonathan Rea hatte noch eine Antwort parat und unterbot Scott Reddings Zeit um 0,171 Sekunden. Mit einer 1:35.876er-Runde holte sich der Weltmeister die Poleposition. Scott Redding und Toprak Razgatlioglu komplettieren die erste Startreihe.

Chaz Davies und Jonas Folger können den Qualifying-Reifen nicht nutzen

In Reihe zwei stehen Garrett Gerloff, Tom Sykes und Michael Ruben Rinaldi. Razgatlioglu musste bei seiner schnellsten Runde ein Überholmanöver einbauen. In der letzten Kurve ging der Türke an Ducati-Pilot Chaz Davies vorbei, der mit dem Qualifying-Reifen keine gute Runde zustande brachte und nur 15. wurde.

Jonas Folger gelang mit dem weichen Reifen keine gute Runde. Der Deutsche beendete die Superpole auf der 13. Position und lag 1,252 Sekunden zurück. Durch die gestrichenen Rundenzeiten rutschte Folger auf die elfte Position vor.

Update: Nach dem Ende der Session wurde das Ergebnis der Superpole angepasst. Acht Fahrer fuhren unter gelben Flaggen ihre Rundenzeiten. Die Rennleitung strich die Runden von Alex Lowes (Kawasaki), Eugene Laverty (BMW), Chaz Davies (Ducati), Alvaro Bautista (Honda), Lucas Mahias (Kawasaki), Kohta Nozane (Yamaha) und Axel Bassani (Ducati).

Der erste Lauf in Estoril wird am Samstagnachmittag um 16:00 Uhr (MESZ) gestartet (zur TV-Übersicht).

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter