powered by Motorsport.com

Weniger Druck als im Ducati-Werksteam: Blüht Chaz Davies bei GoEleven auf?

Chaz Davies steht vor einer neuen Herausforderung: Kann der ehemalige Ducati-Werkspilot im Kundenteam zu alter Stärke finden und für Überraschungen sorgen?

(Motorsport-Total.com) - Beim WSBK-Saisonfinale 2020 in Estoril schloss Chaz Davies das Kapitel Ducati-Werksteam mit einem emotionalen Sieg ab. Der Waliser startet in der neuen Saison für das Kundenteam GoEleven. Beim Jerez-Test machte sich Davies mit der Ducati-Kundenmannschaft vertraut, konnte mit der Panigale V4R aber auf Grund des schlechten Wetters keine Runden drehen.

Chaz Davies

Chaz Davies steht bei GoEleven weniger stark unter Druck als im Werksteam Zoom

"Das Kennenlernen gehört zu den wichtigsten Aspekten. Das sollte man nicht unterschätzen", bemerkt Davies im Gespräch mit 'WorldSBK.com'. "Der Test war aus der Sicht keine völlige Zeitverschwendung. Doch natürlich war es das große Ziel, zu fahren und diesen Jungs die Möglichkeit zu verschaffen, zusammen zu arbeiten. Zudem wollte ich wieder meinen Rhythmus finden, nachdem ich einige Monate nicht fahren konnte. Doch es sollte nicht sein."

Da es ein Limit von zehn Testtagen gibt, verzichtete das GoEleven-Team wie die anderen WSBK-Teams darauf, in Jerez im Nassen zu fahren. "Es gab nicht viel zu lernen, weil ich das Motorrad bereits kenne. Wenn es ein völlig neues Motorrad für mich gewesen wäre, dann hätte man fahren können", grübelt Davies.

Chaz Davies

Chaz Davies bekommt auch 2021 Werksmaterial Zoom

Bei GoEleven scheint sich der dreimalige Vize-Weltmeister wohl zu fühlen. "Es hat sich noch kein Rad auf der Strecke gedreht, aber die Atmosphäre ist toll. Ich wurde herzlich im Team willkommen. Es ist großartig, dass hier so eine entspannte Atmosphäre herrscht", berichtet Davies.

"Ich würde sagen, dass es anders ist als in Nachbar-Box. Im Werksteam gibt es einen großen Druck. Die Erwartungen sind groß. Doch hier sind die Leute entspannter", vergleicht der Ducati-Pilot. "Klar, sie wollen die bestmöglichen Ergebnisse erreichen. Aber es ist nicht das Werksteam. Das könnte ein positiver Einfluss sein."

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen