powered by Motorsport.com

Honda: Tagesbestzeit für Hayden, Rückschlag für van der Mark

Nicky Hayden kommt immer besser mit der Honda Fireblade zurecht - Teamkollege Michael van der Mark muss den finalen Test vorzeitig beenden

(Motorsport-Total.com) - Ex-MotoGP-Pilot Nicky Hayden hinterlässt beim Test in Jerez einen starken Eindruck. Der US-Amerikaner fuhr am dritten Tag die schnellste Zeit des Tages und ließ Ducati-Werkspilot und Vizeweltmeister Chaz Davies knapp hinter sich. Hayden benötigte für seine schnellste Runde 1:41.512 Minuten und war damit gerade einmal eineinhalb Sekunden langsamer als MotoGP-Pilot Marc Marquez, der mit dem Honda-Werksteam ebenfalls in Jerez testet.

Nicky Hayden

Nicky Hayden harmoniert offensichtlich gut mit seiner Honda Fireblade Zoom

Hayden spulte am Mittwoch 74 Runden ab, während Teamkollege Michael van der Mark sein Testprogramm vorzeitig beenden musste. "Michael van der Mark wird an den beiden ausstehenden Testtagen in Jerez nicht fahren, da er Schmerzen im rechten Arm hat. Der 23-jährige Holländer wird nach Antwerpen fliegen, um sich behandeln zu lassen", heißt es in einem Statement von Honda.

Der ehemalige Supersport-Champion hatte Probleme, seine Hand zu bewegen und hofft, für die neue Saison fit zu sein. Bereits Ende Februar geht es auf Phillip Island los. Vorher stehen Testfahrten in Spanien auf dem Plan. Die Kawasaki-Werkspiloten, die am Montag und am Dienstag mit starken Rundenzeiten auf sich aufmerksam machten, legten am Mittwoch einen Ruhetag ein und werden Donnerstag und Freitag wieder fahren.

Neueste Diskussions-Themen

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt