powered by Motorsport.com
/storage_mst/wwwdata/live.motorsport-total.com/html/cache/templates/snippets/news/related/327707

"Die BMW macht mir richtig Spaß" - Razgatlioglu zieht positives Testfazit

BMW improvisiert bei den WSBK-Wintertests: Neuzugang Toprak Razgatlioglu und Teamkollege Michael van der Mark testen die M1000RR in Valencia

(Motorsport-Total.com) - Das BMW-Werksteam hat die Saison 2023 mit einem finalen Test in Spanien abgeschlossen. Neuzugang Toprak Razgatlioglu und Teamkollege Michael van der Mark zogen in der zurückliegenden Woche von Strecke zu Strecke und fanden schlussendlich in Valencia gute Bedingungen vor.

Titel-Bild zur News: Toprak Razgatlioglu

Toprak Razgatlioglu testete die BMW in Portimao, Jerez und Valencia Zoom

Ursprünglich waren ein Tag in Portimao und dann zwei Tage in Jerez geplant. Am Ende reiste das Team quer über die Iberische Halbinsel und ihre unerwartete und ungeplante Testwoche endete in Valencia. Toprak Razgatlioglu versuchte, sein Gefühl für die BMW zu verbessern. Teamkollege Michael van der Mark testete neue Entwicklungen.

"Wir hatten in den vergangenen Tagen nicht wirklich Glück", bemerkt Razgatlioglu mit Blick auf das Wetter. "Auch in Valencia begann es am Freitagmorgen zu regnen und die Strecke war völlig nass. Aber diese Strecke trocknet sehr schnell ab und wir konnten am Nachmittag wieder fahren."

"Wir haben uns vor allem bei den letzten drei Stints stark verbessert. Die BMW M1000RR macht mir richtig Spaß", berichtet Razgatlioglu. "Vor allem mit der Motorbremse und der Elektronik haben wir große Fortschritte gemacht. Mit jeder Runde lerne ich das Motorrad weiter kennen."

"Aber ich bin jetzt ziemlich vertraut, kann die Haftung einschätzen und weiß, wie das Motorrad reagiert. Das macht mich sehr glücklich", gibt sich Razgatlioglu erleichtert. Der Wechsel von der Yamaha R1, die Razgatlioglu von 2020 bis 2023 pilotierte, zur BMW M1000RR ist geglückt.


Fotos: WSBK 2024: Toprak Razgatlioglu testet erstmals für BMW


"Ich lerne immer noch, denn es ist ein völlig anderes Motorrad, aber wir haben sehr gut gearbeitet, besonders am finalen Tag", freut sich Razgatlioglu. "Danke an alle Jungs, denn jeder arbeitet wirklich hart, um mir ein gutes Motorrad zu geben."

Michael van der Mark testet neue BMW-Entwicklungen

Teamkollege Michael van der Mark verzichtete auf die Tests auf halbnasser Strecke und fuhr nur dann, wenn es sich wirklich lohnte. "Es war wirklich schön, nach Valencia zu kommen. Am Ende haben wir eineinhalb Tage geschafft", bemerkt der Niederländer.

"Am Donnerstagabend hat es wieder geregnet, also war der Freitag ein bisschen kurz. Aber es war wirklich gut für mich, endlich ein paar Runden zu drehen. Schließlich arbeitete ich mit dem Testteam und dem Testmotorrad, an dem viele neue Teile für das nächste Jahr angebracht waren", berichtet Van der Mark.

Michael van der Mark

Michael van der Mark sammelte wichtige Daten für die Ingenieure Zoom

"Es war schön, ein paar längere Runs mit dem Motorrad zu machen und ich denke, dass die Jungs jetzt genug Daten haben, um über den Winter zu arbeiten und alles für Ende Januar vorzubereiten", schaut Van der Mark auf den ersten Test im neuen Jahr.

Bei der Entwicklung der M1000RR wird BMW ab dem neuen Jahr von Ex-Suzuki-MotoGP-Testpilot Sylvain Guintoli und Ex-MotoGP-Stammfahrer Bradley Smith unterstützt. Guintoli wird zudem das BMW-Werksteam in der Langstrecken-WM bereichern und zusammen mit Markus Reiterberger und Ilya Mikhalchik um den EWC-Titel kämpfen.

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter

Anzeige