powered by Motorsport.com

Chaz Davies: "Wollen mehr Rennen gewinnen"

Bei den restlichen Rennen möchte Ducati die Siegesserie der Kawasaki-Piloten beenden: Wird Chaz Davies ab Laguna Seca mehr Risiko eingehen?

(Motorsport-Total.com) - Kawasaki-Pilot Jonathan Rea ist auf WM-Kurs. Nach acht Rennwochenenden führt der Brite die Meisterschaft mit 375 von 400 möglichen Punkten an und sollte von der Konkurrenz nicht mehr von der Spitze verdrängt werden. Erster Verfolger ist momentan Teamkollege Tom Sykes, der aber schon 133 Punkte zurückliegt. Aprilia-Pilot Leon Haslam und Ducati-Pilot Chaz Davies haben momentan 149 beziehungsweise 162 Zähler Rückstand und dürften die Meisterschaft schon abgeschrieben haben.

Chaz Davies

Ducati-Werkspilot Chaz Davies sagt den Kawasaki-Piloten den Kampf an Zoom

Deshalb können die beiden Briten bei den übrigen Rennen mehr Risiko eingehen, um die Siegesserie von Kawasaki zu brechen. Seit zehn Rennen ist Kawasaki ungeschlagen. Der bisher letzte Sieg eines Nicht-Kawasaki-Piloten liegt weit zurück: In Aragon sicherte sich Ducati-Pilot Davies den Sieg im zweiten Lauf, der gleichzeitig der Premieren-Sieg der Panigale war. Bei den übrigen Rennen der Saison möchte Davies die Panigale erneut an die Spitze bringen.

"Das große Ziel ist immer, Rennen zu gewinnen. Ich bin glücklich, weil ich bereits ein Rennen in dieser Saison gewinnen konnte, doch ich bin gleichzeitig unzufrieden, weil ich mehr Rennen gewinnen möchte", erklärt der WM-Vierte im Gespräch mit 'WorldSBK.com'. "Ich hoffe, dass wir anfangen, mehr Rennen zu gewinnen."


Fotos: Superbike-WM in Misano


"Wir müssen versuchen, an den Kawasakis vorbeizukommen. Sie sind immer eine oder zwei Zehntelsekunden pro Runde schneller", analysiert Davies, der in der laufenden Saison schon zehn Mal auf dem Podium stand. "Ich möchte versuchen, diese Lücke zu schließen. Sicher wird das nicht einfach, doch ich habe vor, bei den restlichen Rennen mehr auszurichten."

Das nächste Rennwochenende findet Mitte Juli in Kalifornien statt. "Laguna Seca ist toll. Es ist meiner Meinung nach die beste Strecke des Jahres. Ich mag die USA, ich mag den Kurs. Hoffentlich können wir die Panigale wieder auf das oberste Treppchen bringen", so Davies.