powered by Motorsport.com

Umfrage: Valentino Rossi für Leser WM-Favorit

Die Leser von 'Motorsport-Total.com' rechnen fest mit dem WM-Gewinn von Valentino Rossi - Rossi, Marc Marquez und Jorge Lorenzo selbst sehen die Geschichte offener

(Motorsport-Total.com) - Wer wird MotoGP-Weltmeister 2015? nach den ersten vier Saisonrennen ist diese Frage im Gegensatz zum Vorjahr komplett offen. Mit Valentino Rossi (Yamaha), Marc Marquez (Honda), Jorge Lorenzo (Yamaha) und Andrea Dovizioso (Ducati) haben sich vier Kandidaten ins Rennen gebracht. Für die Leser von 'Motorsport-Total.com' ist klar, wer in diesem Jahr Champion wird: Rossi!

Valentino Rossi

Für die Leser von 'Motorsport-Total.com' ist Valentino Rossi der WM-Favorit Zoom

In einer Umfrage, bei der 4.257 Stimmen abgegeben wurden, sprachen sich klare 63,89 Prozent für den Superstar aus. Sollte diese Prognose eintreffen, wäre es klassenübergreifend der zehnte WM-Titel für den weltbekannten Italiener. Außerdem rechnen die Leser mit einem Duell mit Marquez. 26,33 Prozent der entfallenen Stimmen glauben an den dritten MotoGP-Titel in Folge für den Spanier.

Wie schätzen die Protagonisten selbst die Situation nach dem Grand Prix von Spanien ein? "Ich bin mit sechs Punkten Vorsprung nach Jerez gekommen und führe jetzt mit 15 Zählern", rechnet Rossi den WM-Stand vor. "Das ist natürlich gut, denn auch Dovi ist schnell. In der WM wird es natürlich gegen Jorge und Marc schwieriger." In Jerez ist Marquez zum zweiten Mal in vier Rennen vor Rossi ins Ziel gekommen und hat Boden gutgemacht.

Dennoch beträgt sein Rückstand bereits 26 Punkte. Das liegt hauptsächlich am Ausfall in Argentinien. "Natürlich ist es wichtig, wenn man auf den Führenden Punkte aufholt", sagt Marquez zu seinem zweiten Platz in Jerez. "Für mich war es aber nicht das wichtigste vor Valentino ins Ziel zu kommen. Für die WM ist es wichtig, aber nicht für meine Mentalität. Ich wusste, dass ich in den letzten drei Rennen das Level hatte."


Fotostrecke: GP Jerez, Highlights 2015

In der Leserumfrage glauben nur 3,97 Prozent an den dritten MotoGP-Titel von Lorenzo. Rossi will seinen Teamkollegen, der 20 Punkte zurückliegt, aber nicht aus den Augen verlieren: "Ich würde sagen, dass Marc der härteste Gegner ist, aber nach einem Wochenende wie Jerez muss man mit Jorge rechnen", betont der Routinier. Der nächste Grand Prix findet am 17. Mai in Le Mans statt. In Frankreich waren die Rennen schon mehrmals verregnet. Könnte erneuter Regen die WM auf den Kopf stellen?

"Niemand kennt die Zukunft", meint Lorenzo. "Wir wissen nicht, welcher Fahrer in diesem Jahr die meisten Punkte sammelt. Vielleicht ist es Marc, vielleicht Valentino und vielleicht bin es ich. Vielleicht ist es aber auch Dovizioso. Es ist natürlich gut, wenn man gewinnt. Ich habe 25 Punkte gesammelt und habe jetzt mehr Punkte als zu diesem Zeitpunkt vor zwölf Monaten"


Fotos: MotoGP in Jerez, Girls


Die Vorstellung in Jerez hat Sieger Lorenzo viel Selbstvertrauen gegeben. Folgt in den nächsten Wochen sein großer Angriff auf Rossi? "Ich hatte am Samstag ein sehr gutes Gefühl, weil der Freitag so gut gelaufen ist. Auch beim Montagstest habe ich meine Performance bestätigt. Das stimmt dich natürlich glücklich", lächelt Lorenzo. "Wir müssen jetzt abwarten, denn Le Mans ist eine ganz andere Strecke mit anderen Kurven."

Die Leser von 'Motorsport-Total.com' rechnen in diesem Jahr nicht damit, dass Ducati den WM-Titel gewinnen wird, obwohl Dovizioso nach vier Rennen immer noch WM-Zweiter ist. 4,23 Prozent trauen dem Italiener die ganz große Überraschung zu - also mehr Prozentpunkte als Lorenzo! Andrea Iannone werden mit 0,7 Prozent kaum Chancen eingeräumt. Auch den verletzten Honda-Piloten Dani Pedrosa hat mit 0,87 Prozent so gut wie niemand auf dem Zettel.