powered by Motorsport.com

Test in Sepang: Neuer Asphalt trocknet sehr langsam

Michele Pirro, Cal Crutchlow und Colin Edwards testeten für Michelin zwei Tage in Sepang - Der neue Asphalt ist nach einem Regenschauer problematisch

(Motorsport-Total.com) - Zur Vorbereitung für den Grand Prix von Malaysia, der in diesem Jahr vom 28. bis 30. Oktober stattfindet, führte Michelin einen Reifentest in Sepang durch. Ende der vergangenen Woche waren drei Fahrer im Einsatz. Michele Pirro fuhr für Ducati, Cal Crutchlow für Honda und Colin Edwards für Yamaha. Hintergrund des Tests waren einige Strecken-Modifikationen im Frühling.

Sepang

Die Superbike-WM fuhr schon Mitte Mai ihre beiden Rennen in Sepang Zoom

Nach dem MotoGP-Wintertest im Februar wurde die Strecke geschlossen und neu asphaltiert. Dabei wurde auch das Banking, also die Kurvenerhöhung, an manchen Stellen verändert. Vor allem in der Zielkurve soll es mit diesen Maßnahmen zu mehr Überholmanövern kommen. Die Superbike-WM war Mitte Mai die erste internationale Rennserie, die den neuen Asphalt benutzt hat.

Dabei wurden den Modifikationen ein gutes Zeugnis ausgestellt, auch wenn die Zielkurve nicht mehr Auswirkungen auf den Rennverlauf als bisher hatte. Allerdings stellten bereits die Superbike-Asse fest, dass der neue Asphalt vor allem im Regen schwierig ist. Wegen der dunklen Farbe sind nasse Stellen nur schwer zu erkennen. Außerdem ist der Belag noch relativ schmutzig.

Zu einem ähnlichen Fazit kamen auch die drei MotoGP-Fahrer nach ihrem zweitägigen Test. Nächtlicher Regen gestaltete die Arbeit am vergangenen Freitag und Samstag als schwierig. Pirro war der einzige, der eine Rennsimulation abspulte. Crutchlow und Edwards beschränkten sich auf kürzere Versuche. In erster Linie arbeiteten sie das Testprogramm für Michelin ab.

"Dieser Test ist gut zu Ende gegangen", wird Pirro von 'GPOne.com' zitiert. "In der Früh gab es wieder feuchte Stellen, vor allem in Kurve 9. Mit Papierhandtüchern konnten wir das Wasser aufsaugen. Zu Mittag war die Strecke dann trocken, aber schmutzig." Auch die Fahrer halfen bei dieser Trocknungsaktion mit. Probleme mit den Reifen gab es laut Pirro bei seinem Longrun nicht. Vor der MotoGP gastiert die Formel 1 am ersten Oktober-Wochenende in Sepang.

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!