powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Rossi und Lorenzo freuen sich auf Indy

Die Yamaha-Piloten Valentino Rossi und Jorge Lorenzo wollen in Indianapolis an den Misano-Erfolg anschließen: "Wird ein schwieriges Wochenende"

(Motorsport-Total.com) - Rein theoretisch könnte Valentino Rossi in Indianapolis den WM-Sack bereits zu machen. Bei einem Sieg des Italieners und einem erneuten Ausscheiden von Ducati-Star Casey Stoner wäre der Yamaha-Pilot vorzeitig Weltmeister. Weitere Bedingung: Dani Pedrosa dürfte nach seinem Wechsel auf Bridgestone-Reifen beim ersten Auftritt nicht mehr als zwei Punkte holen. Das alles ist wahrscheinlich unwahrscheinlich, aber doch mathematisch möglich - eine Rechnung, von der Rossi womöglich schon geträumt hat.

Valentino Rossi Jorge Lorenzo

Strahlende Yamaha-Piloten: Rossi und Lorenzo nach dem Doppelsieg in Misano Zoom

Realistisch sagt er vor dem Trip in die USA: "Ich schwebe nach dem Misano-Erfolg noch auf Wolke sieben, denn das war ein fantastischer Tag dort. Aber jetzt kommen wir zu einer ganz anderen Herausforderung." Die MotoGP feiert ihr Debüt im wohl berühmtesten Motorsport-Ort der Welt. "Es ist schon aufregend, nach Indianapolis zu gehen, in diesen berühmten und geschichtsträchtigen Ort. Aber aus diversen Berichten wird deutlich, dass was wohl für alle ein recht schwieriges Rennen werden dürfte."#w1#

"Wir haben keine Daten, aber wir erwarten einen bezüglich der Reifen sehr kniffligen Asphalt. Ich hoffe, dass die Strecke sicher ist. Wir wissen, dass an einigen Stellen die Betonmauern verdammt nah sind, hoffentlich wird das kein Problem. Am Freitag werden wir es wohl erfahren. Es wird sicher Spaß machen, in Amerika mal an anderer Stelle zu fahren. Ich hoffe, dass viele Fans dort sein werden, wenngleich es wohl nicht so viele sein werden wie beim Indy 500", erklärte Rossi mit Blick über den Atlantik. "Wir haben einen Lauf und den wollen wir fortsetzen", fügte Teammanager Davide Brivio hinzu.

Lorenzo will die Misano-Form über den "großen Teich" retten

"Ich will einfach meine gute Form halten und auf dem Level von Misano bleiben." Jorge Lorenzo

Während Rossi nach seinem fulminanten Sieg in Laguna Seca gute Erinnerungen an die USA hat, sieht es bei Teamkollege Jorge Lorenzo deutlich anders aus. Der Spanier hatte in Kalifornien eine Nullnummer zu verschmerzen - Ausfall in Runde eins. "In die Staaten zurückzukehren ist aufregend für mich, weil wir auf einem neuen Kurs fahren werden", sagte der Zweitplatzierte von Misano. "Indianapolis hat eine großartige Geschichte, viele haben mir davon erzählt. Ich habe die Strecke hunderte Mal in Filmen und im Fernsehen gesehen."

Lorenzo zieht seine Kraft und Entschlossenheit aus dem guten Ergebnis im vergangenen Rennen. "Ich will einfach meine gute Form halten und auf dem Level von Misano bleiben. Dort lief alles einmal wieder so, wie wir es uns das öfters gewünscht hatten. Mein Team und ich werden uns ganz auf die vier Sessions fokussieren, weil die für eine vernünftige Rennvorbereitung einfach grundlegend sind. Es gibt noch fünf Saisonrennen und wir werden weiterkämpfen, um unsere Ziele zu erreichen. Dies wird der erste schwierige Auftritt außerhalb Europas sein."

Jorge habe in Misano bewiesen, dass er seine alte Form wiederlangt habe und auch die Zuversicht sei zurück. Und doch blieben neben Streckenbeschaffenheit und Sicherheit noch weitere Fragen offen, erklärte Teammanager Daniele Romagnoli. Er meinte die Michelin-Reifen: "Wenn die Reifen gut sind, können wir konkurrenzfähig sein - kein Zweifel." Allerdings verbindet den französischen Reifenhersteller und die Traditionsstrecke in den USA nicht eben eine große Liebe. Man erinnere sich an den Formel-1-Reifenskandal im Jahr 2005...

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP-Test auf dem KymiRing
MotoGP-Test auf dem KymiRing

Moto2 in Spielberg
Moto2 in Spielberg

Moto3 in Spielberg
Moto3 in Spielberg

MotoGP in Spielberg, Girls
MotoGP in Spielberg, Girls

MotoGP in Spielberg, Rennen
MotoGP in Spielberg, Rennen

MotoGP in Spielberg, Qualifying
MotoGP in Spielberg, Qualifying

Folgen Sie uns!

Das neueste von Motor1.com

Opel Astra (2019) Facelift: Jetzt stehen auch die Preise fest (Update)
Opel Astra (2019) Facelift: Jetzt stehen auch die Preise fest (Update)

Skoda Kamiq (2019) mit 115-PS-TSI im Test: Neues kleines SUV
Skoda Kamiq (2019) mit 115-PS-TSI im Test: Neues kleines SUV

Shelby Mustang GT500 (2020) kommt nicht nach Europa
Shelby Mustang GT500 (2020) kommt nicht nach Europa

Audi RS Q8 erstmals komplett ungetarnt mit wilden roten Details
Audi RS Q8 erstmals komplett ungetarnt mit wilden roten Details

Audi RS 6 Avant (2020): So scharf ist die Neuauflage
Audi RS 6 Avant (2020): So scharf ist die Neuauflage

Nissan Juke (2020): Neue Prototypen und Infos
Nissan Juke (2020): Neue Prototypen und Infos

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!