powered by Motorsport.com

Offiziell: Forward fehlt in Indianapolis

Das Forward-Team kämpft nach der Festnahme von Teamchef Giovanni Cuzari ums Überleben: Stefan Bradl und Loris Baz gehen in Indy nicht an den Start

(Motorsport-Total.com) - Herber Rückschlag für Stefan Bradl und Loris Baz: Die beiden Forward-Piloten werden beim Rennwochenende in Indianapolis nicht an den Start gehen. Durch die Festnahme von Teamchef Giovanni Cuzari haben sich sämtliche Sponsoren vom Team distanziert und ihre Zahlungen unterbrochen. Dadurch fehlt dem Team das Geld, um nach Indy zu reisen.

Stefan Bradl, Loris Baz

Große Sorgen: Wie geht es mit Stefan Bradl und Loris Baz weiter? Zoom

"Die Sponsoren, die bei einem Privatteam die Finanzierung sicherstellen, haben sich unmittelbar zurückgezogen. Sie haben bestehende Verträge beendet und Zahlungen unterbrochen", heißt es in einer Mitteilung des Teams. Mit der Teamvereinigung IRTA einigte sich Forward darauf, Indy auszulassen, um die Zeit zu nutzen, neue Sponsoren zu finden.

"Diese schmerzvolle Entscheidung war nötig, damit wir versuchen können, die Teilnahme an der Meisterschaft bis zum Saisonende sicherzustellen. Wir streben an, in Brünn beim Tschechien-Grand-Prix wieder zu starten", heißt es. Neben Bradl und Baz sind auch die Moto2-Piloten betroffen. Weder Simone Corsi noch Lorenzo Baldassarri werden beim zehnten Rennwochenende auf ihre Motorräder steigen.

Giovanni Cuzari

Teamchef Giovanni Cuzari sitzt seit zwei Wochen in Untersuchungshaft Zoom

Marco Curioni, der die Teamleitung übernommen hat, kämpft nun ums Überleben der Forward-Mannschaft: "Es war eine sehr schwierige Woche für das Forward-Team. Wir haben bis zuletzt nach Lösungen gesucht, um das Problem in den Griff zu bekommen. Ich hoffe, dass Giovanni - der solange unschuldig ist, bis man ihm etwas nachweisen kann - bald wieder bei uns ist und eine Lösung findet."

Die Reaktionen der Sponsoren kann Curioni nur bedingt nachvollziehen und ärgert sich über die fehlende Loyalität. "In diesen schwierigen Zeiten haben sich einige 'Partner' und 'Freunde' vom Team distanziert. Deswegen möchte ich denjenigen danken, die uns helfen: der Dorna und der IRTA. Sie haben uns von Beginn an unterstützt", so der Teamleiter.

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen