powered by Motorsport.com

Verdacht auf Steuerhinterziehung: Stefan Bradls Chef verhaftet

Giovanni Cuzari wurde wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung festgenommen - Dem Chef von Stefan Bradl wird auch Geldwäsche vorgeworfen

(Motorsport-Total.com) - Forward-Besitzer Giovanni Cuzari ist nach übereinstimmenden Medienberichten festgenommen worden. Der Chef von Stefan Bradl wurde laut 'La Gazzetta dello Sport' bereits am Montag in der italienischen Schweiz verhaftet. Angeblich wird dem Italiener unter anderem Steuerhinterziehung und Geldwäsche vorgeworfen. Laut seinem Anwalt habe sich der Vorwurf der Korruption bereits zerschlagen, die anderen Vorwürfe wolle man in den kommenden 48 Stunden ausräumen.

Giovanni Cuzari, Stefan Bradl

Giovanni Cuzari (links) bei Stefan Bradl Vertragsunterzeichnung im Jahr 2014 Zoom

Unklar ist, welche Auswirkungen die Festnahme auf das Tagesgeschäft von Forward haben wird. Aktuell befindet sich die Motorrad-Weltmeisterschaft in der Sommerpause, das nächste Rennen steht erst am 9. August in Indianapolis auf dem Programm. Forward ging 2009 erstmals in der MotoGP an den Start, aktuell ist man in der Königsklasse und in der Moto2 vertreten.

Die weiteren Entwicklungen könnten auch Auswirkungen auf die Zukunft von Stefan Bradl haben. Der Deutsche wechselte in dieser Saison von LCR zu Forward, besitzt dort allerdings nur einen Vertrag für 2015. Es bleibt abzuwarten, ob Bradl seinen Vertrag unter den aktuellen Umständen verlängern wird - sofern das Team 2016 überhaupt an der Motorrad-Weltmeisterschaft teilnehmen wird.