powered by Motorsport.com

MotoGP-Newsticker

MotoGP-Liveticker Jerez: Bagnaia besiegt Binder! Das war der Rennsonntag

Die MotoGP in Spanien im Re-live +++ Bagnaia siegt vor KTM-Duo +++ Erneuter Startcrash +++ Moto2: Lowes siegt souverän +++ Moto3: Ortola gewinnt erneut

15:41 Uhr

MotoGP: Update zu Oliveira

Es gibt erste Details zu Oliveira: Er hat sich bei dem Startunfall die linke Schulter ausgekugelt und ist im Medical Centre entsprechend behandelt worden. Ansonsten scheint der RNF-Aprilia-Pilot glimpflich davongekommen zu sein. Erste Untersuchungen ergaben keine Frakturen, aber er wird im Krankenhaus weiter untersucht werden.

12:17 Uhr

Moto3: Spitzengruppe angewachsen

Vorne hat sich das Feld noch einmal zusammengeschoben. Sechs Fahrer liegen beieinander: Holgado, Masia, Artigas, Ortola, Alonso und Rueda. Öncü liegt an siebter Stelle schon anderthalb Sekunden zurück.


12:19 Uhr

Moto3: Führungswechsel

In Runde 8 übernimmt Masia erstmals die Führung.


12:22 Uhr

Moto3: Holgado wieder vorn

Lange hat sich Masia nicht halten können. Holgado und auch Artigas ziehen vorbei. Und auch Alonso greift Masia an. Ortola und Rueda lauern dahinter. Noch zehn Runden.


12:24 Uhr

Moto3: Moreira nur Zehnter

Während der WM-Leader um den Sieg kämpft, kommt sein Verfolger Moreira nur unwesentlich nach vorn. Er kämpft mit Toba um den letzten Top-10-Platz. Fenati liegt auf Platz zwölf. Nach seinem Start aus Reihe eins ist er sukzessive zurückgefallen.


12:26 Uhr

Moto3: Zwischenstand

In der Spitzengruppe geht es hin und her. Auf der Bremse kommt es immer wieder zu Überholmanöver. Einzig Holgado kann seine Führung momentan verteidigen.

Bei den Verfolgern hat Sasaki das Kommando übernommen. Gemeinsam mit Öncü und Suzuki versucht er, noch einmal heranzukommen.


12:29 Uhr

Moto3: Holgado verliert

Bei noch sechs zu fahrenden Runden schnappt sich Masia erneut die Führung. In der letzten Kurve verliert Holgado eine weitere Position an Ortola. Alonso, Rueda und Artigas sind auch noch dabei. Und Sasaki pirscht sich mit jeder Runde etwas näher heran.


12:32 Uhr

Moto3: Neun Fahrer vorn

Noch vier Runden. Und die Spitzengruppe ist auf neun Fahrer angewachsen, denn Sasaki hat die Lücke geschlossen. Masia, Ortola, Holgado, Alonso, Rueda, Sasaki, Artigas, Öncü und Suzuki kämpfen alle noch ums Podest.


12:34 Uhr

Moto3: Strafe wegen Tracklimits

Öncü erhält eine Long-Lap-Penalty, weil er die Tracklimits wiederholt missachtet hat. Damit ist er raus im Kampf um das Podium. Noch hält sich Masia vorn. Doch Holgado klebt ihm am Hinterrad.


12:36 Uhr

Moto3: Letzte Runde

Die letzte Runde beginnt. Holgado hat Plätze verloren und ist nur noch Fünfter. Masia führt vor Alonso, Ortola und Sasaki. Wer macht das Rennen?


12:40 Uhr

Moto3: Back-to-Back-Sieg für Ortola

Bis zur siebten Kurve hält sich Masia in Führung, doch mit dem besseren Drive schieben sich Ortola und Alonso in der nächsten Links an ihm vorbei. Masia kann nicht mehr kontern und muss sich gegen Sasaki verteidigen.

Ortola schnappt sich wenige Kurven vor Schluss dann auch noch Alonso und rettet Platz eins mit 34 Tausendstelsekunden Vorsprung ins Ziel. Damit feiert er nach seinem Triumph in Austin einen Back-to-Back-Sieg. Masia wird Dritter.


12:47 Uhr

Moto3: Öncü verliert eine Position

Sasaki verpasst das Podium als Vierter am Ende knapp. Rueda wird Fünfter vor Holgado, der seine WM-Führung auf vier Punkte ausbaut, da Moreira nur Zehnter wird. Artigas, Suzuki und Öncü belegen die Plätze sieben bis neun. Öncü lief eigentlich als Achter ein, bekam aber eine Zeitstrafe, weil er seine Long-Lap-Pentalty im Rennen nicht antrat.


12:56 Uhr

Moto3: Ergebnis

- Rennergebnis
- WM-Stand


13:02 Uhr

Masia: "Podestplatz ist gut für uns"

Jaume Masia (Leopard-Honda; 3.): "Ich bin einigermaßen zufrieden. Ich wusste, dass wir uns an diesem Wochenende sehr schwertun würden. So gesehen ist ein Podestplatz gut für uns. Beim Bremsen war ich nicht ganz so stark wie die anderen. Die einzige Möglichkeit, das Rennen doch zu gewinnen, wäre die Führung in der letzten Runde gewesen."

"Am Schluss war es aber sehr schwierig, über alles die Kontrolle zu behalten. Ich bedanke mich einfach bei jedem einzelnen im Team für die harte Arbeit und freue mich schon auf das nächste Rennen."


13:03 Uhr

Alonso: "Hätte das Rennen gewinnen können"

David Alonso (Aspar-GasGas; 2.): "Das ist ein unglaubliches Gefühl! Ich habe so hart gearbeitet, um es soweit zu schaffen. Hundertprozentig zufrieden bin ich nicht, denn ich glaube, ich hätte das Rennen gewinnen können. Leider ist mir in der schnellen Kurve ein Fehler unterlaufen, sodass ich in der letzten Kurve nicht ganz vorne lag. Aber das ist okay, wenn man bedenkt, dass ich von der 16. Position kam."

"Mein Start war nicht allzu gut. Dann aber konnte ich zügig überholen. Meine Pace war gut, aber gegen Mitte des Rennens hatte ich ein paar Probleme. Am Schluss war ich dann wieder so schnell wie zu Beginn. Das Rennen hat Spaß gemacht. Ich freue mich sehr und bedanke mich bei allen, die gekommen sind, um das Rennen zu verfolgen."


13:04 Uhr

Ortola: "Konnte den Windschatten gut nutzen"

Ivan Ortola (MTA-KTM; 1.): "In den schnellen Kurven war ich sehr schnell. In den engen Kurven aber hatte ich ein paar Probleme und wurde dort häufiger überholt. Beim Beschleunigen hingegen war ich sehr gut und konnte den Windschatten gut für mich nutzen. Das ist jetzt mein zweiter Sieg hintereinander. Ich möchte mich einfach nur bei allen im Team bedanken."


13:12 Uhr

Moto2: Startaufstellung

Die Moto2 hat bereits in der Startaufstellung Platz genommen. Sam Lowes, Pedro Acosta und Jake Dixon stehen in Reihe eins. Alonso Lopez, Ai Ogura und Barry Baltus folgen auf den Plätzen vier bis sechs. WM-Leader Tony Arbolino geht von Startplatz zehn ins Rennen.

Alex Escrig hat seine Startteilnahme wegen anhaltender Schmerzen in der Schulter zurückgezogen. Damit dezimiert sich das Feld auf 29 Fahrer.

- zur kompletten Moto2-Startaufstellung