powered by Motorsport.com

MotoGP Live

MotoGP Live-Ticker Misano: Der Freitag in der Chronologie

Die MotoGP aus Misano im Live-Ticker +++ Jorge Lorenzo am Freitag knapp vor Marc Marquez Schnellster+++ Auch Yamaha experimentiert mit Winglets! +++

19:14 Uhr

Damit geht der erste Trainingstag in Misano zu Ende. Werft am Ende doch noch einen Blick in unsere Galerie. Unser Fotopartner GP-Fever.de ist fleißig an der Rennstrecke unterwegs und fängt Eindrücke ein. Ruben Zimmermann und Gerald Dirnbeck verabschieden sich damit für heute. Freuen wir uns morgen auf ein spannendes drittes Training und anschließend am Nachmittag auf die Qualifikation!


MotoGP in Misano


19:05 Uhr

Moto3: Update der Unglücksraben

Jorge Navarro sorgte heute in der Früh mit einem bösen Sturz für Aufregung, aber der Spanier hat sich nicht lebensbedrohlich verletzt. Momentan befindet er sich noch im Cesena Krankenhaus. Knochenbrüche gibt es keine, aber er hat starke Hautabschürfungen im Nacken und am Rücken. Weil Navarro auch einen Schlag gegen den Kopf bekommen hat, muss er noch neurologische Tests machen, bevor er für den Samstag eine Fahrerlaubnis bekommt.

Navarros Teamkollege Fabio Quartararo hat sich bei seinem Crash den rechten Knöchel gebrochen. Er ist bereits auf dem Weh nach Spanien, wo er morgen in Barcelona operiert wird. Damit wird Quartararo sehr wahrscheinlich den Grand Prix in Aragon auslassen müssen.


18:34 Uhr

Andrea Dovizioso: "Kein optimales Gefühl auf dem Bike"

Andrea Dovizioso (4.): "Heute war ein guter Tag, obwohl mein Gefühl auf dem Bike nicht optimal war. Momentan weiß ich aber noch nicht, warum das so ist. Vielleicht hatte ich nach unserem Test hier andere Erwartungen und dachte, dass ich gleich ein gutes Gefühl haben würde. Wir müssen uns aber keine Sorgen machen, denn meine Performance war gut. Jetzt müssen wir verstehen, ob etwas mit unserem Setup nicht stimmt, oder ob es einfach an den Streckenbedingungen lag. Unsere Zeiten waren heute viel höher als bei unseren Tests."

 ~Andrea Dovizioso (Ducati)~

18:33 Uhr

Andrea Iannone: "Grip ist unser größtes Problem"

Andrea Iannone (13.): "Für mich war es kein guter Tag. Wir müssen jetzt verstehen, wie wir die Situation verbessern können. Wir machten einige Tests, um etwas zu finden, aber in FP2 stürzte ich in Kurve zehn. Als ich das Gas öffnete, konnte ich das Bike direkt nicht mehr halten. Als ich wieder an die Box kam, wechselte ich auf das zweite Motorrad, das ein anderes Setup hatte."

"Da haben wir uns entschieden, keine neuen Reifen zu verwenden, sondern die alten vom ersten Bike zu nehmen. So wollten wir etwas über den Verschleiß erfahren. Aktuell ist der Grip unser größtes Problem. Er ist wirklich gering und dadurch habe ich große Probleme. Ich bin mir aber sicher, dass wir diese Probleme lösen können, sobald sich der Zustand der Strecke verbessert."

 ~Andrea Iannone (Ducati)~

17:38 Uhr

Marc Marquez: "Viel weniger Grip als beim Test"

Marc Marquez (2.): "Ich denke, dass es ein sehr positiver Tag war. Die Strecke hat sich seit unserem Test hier ziemlich verändert. Es gibt jetzt viel weniger Grip und wir hatten einige Probleme, die wir damals nicht hatten. Wir können zufrieden sein, weil wir heute viele Daten gesammelt haben. Wir haben eine neue Schwinge ausprobiert, was Honda dabei geholfen hat, die Richtung für das kommende Jahr zu verstehen. Wir werden sie aber nicht verwenden, weil sie einige Nachteile hat. Wir konnten aber auch einige positive Aspekte mitnehmen."


17:37 Uhr

Dani Pedrosa: "Lief nicht so gut wie beim Test"

Dani Pedrosa (3.): "Der erste Tag lief nicht so gut wie unser Test, den wir hier absolviert haben. Es war viel schmutziger, wir hatten weniger Grip und es war schwierig, ein gutes Gefühl auf dem Bike zu finden. Das war überraschend, denn ich hatte erwartet, dass der Grip wegen der niedrigeren Temperaturen besser sein würde als beim Test. Wir haben heute gut gearbeitet und hart gepusht. Aber morgen müssen wir weiterarbeiten und unseren Fokus auf weitere Fortschritte legen."


17:33 Uhr

Jorge Lorenzo: "Das Setup ist noch nicht perfekt"

Jorge Lorenzo (1.): "Wir waren gleich zu Beginn der Session am Morgen schnell. Ich mag die neue Streckenoberfläche. Ich denke, dass sie zu meinem Fahrstil passt. Wir probierten am Nachmittag verschiedene Settings aus, mit denen ich aber nicht zufrieden war. Doch selbst mit einem keinesfalls perfekten Setup hatten wir auf beiden Reifenmischungen eine konstante und schnelle Pace."

"Zuerst fuhren wir mit dem harten Hinterreifen. Am Ende zogen wir den weichen Reifen auf und landeten auf dem ersten Platz. Ich denke, dass wir morgen noch einen weiteren Schritt machen können, wenn wir das Bike verbessern und den harten Reifen ausprobieren können. Die Winglets testen wir momentan, um zu verstehen, welchen Vorteil wir dadurch haben."

 ~Jorge Lorenzo (Yamaha)~

17:31 Uhr

Flügelvergleich Yamaha

Links Valentino Rossi ohne Winglets, rechts Jorge Lorenzo mit.

 ~~

17:30 Uhr

Valentino Rossi: "Bin noch nicht bei 100 Prozent"

Valentino Rossi (5.): "Misano ist immer besonders und heute war die Atmosphäre bereits großartig. Überall an der Strecke waren viele Leute, und das ist gut für den Sport. Die neue Streckenoberfläche war ziemlich schwierig und am Morgen hatte ich Probleme. Wir haben allerdings eine Menge am Bike gearbeitet und zum Glück konnten wir uns am Nachmittag verbessern."

"Während des Trainings konnten wir einen Schritt nach vorne machen. Das ist gut, aber es ist noch nicht genug, weil ich noch immer nicht das Gefühl habe, dass ich bei 100 Prozent bin. Ich kann noch nicht am Maximum fahren, also müssen wir uns morgen verbessern. Es ist möglich, dass ich die Winglets an diesem Wochenende teste. Wir sind sie bereits während unseres Privattests gefahren. Der erste Eindruck war nicht schlecht, sie haben ein bisschen geholfen und könnten einen kleinen Unterschied machen."

 ~Valentino Rossi (Yamaha)~

17:08 Uhr

Stefan Bradl: "Neuer Rahmen bietet Vorteile"

Stefan Bradl (21.): "Am Nachmittag probierte ich den neuen Rahmen zum ersten Mal aus und ich merkte sofort, dass er am Kurveneingang einige Vorteile bietet. Das Bike ist dadurch präziser, und auch wenn der Unterschied bei der Performance im Vergleich zum alten Rahmen nicht groß ist, ist das definitiv positiv. Mit diesem Rahmen muss man das Motorrad anders fahren, weil es sich anders verhält, besonders beim Bremsen. Heute konnte ich den neuen Rahmen also noch nicht optimal ausnutzen. Ich muss meinen Fahrstil ein bisschen anpassen."

 ~Stefan Bradl (Aprilia)~

16:03 Uhr

MotoGP: Das Flügelthema

Nach Ducati hat nun auch Yamaha kleine Winglets an der Verkleidung montiert. Diese kleinen Elemente wurden bereits beim privaten Aragon-Test nach Silverstone ausprobiert. Heute wurden sie bei Jorge Lorenzo in der Schlussphase des zweiten Trainings angeschraubt. Valentino Rossi verzichtete darauf, könnte sie aber morgen ausprobieren.

Diese Zusatzflügel sind übrigens legal. Sie dürfen aber nicht über die Verkleidung hinausragen. Die Maximalbreite der Verkleidung ist auf 600 Millimeter begrenzt.


15:57 Uhr

Moto2: Ergebnis von FP2

Das komplette Ergebnis findet ihr hier.


15:54 Uhr

Moto2 FP2: Rabat bleibt vorne

Das Training ist vorbei und niemand kann mehr die Rabat-Zeit von 1:37.457 Minuten schlagen. Auch das ist in der Moto2 ein neuer Rundenrekord. Dominique Aegerter ist heute starker Zweiter. Auf der anderen Seite hat es kein Deutscher in die Top 10 geschafft.

Die Positionen der Deutschen: Sandro Cortese 14., Jonas Folger 17. Marcel Schrötter 26. und Florian Alt 29. Alt ist in der Schlussphase außerdem noch gestürzt.

Die Positionen der Schweizer: Dominique Aegerter Zweiter, Tom Lüthi Neunter, Randy Krummenacher 13., Robin Mulhauser 31. und Jesko Raffin 32.


15:47 Uhr

Moto2 FP2: Rabat verdrängt Aegerter

An die Spitze hat sich mittlerweile Rabat gesetzt. Die Trainingszeit ist gleich um.


15:46 Uhr

Moto2 FP2: Auch Zarco am Boden

Ein seltenes Bild in dieser Saison: Fünf Minuten vor Ablauf der Zeit ist Johann Zarco in Kurve drei gecrasht. Der Franzose ist hauptsächlich mit gebrauchten Reifen gefahren, jetzt war er mit dem harten Hinterreifen auf der Strecke, um etwas für das Rennen zu probieren.

Sam Lowes, Tito Rabat und so weiter sind mit den weicheren Dunlop-Reifen auf Zeitenjagd.


15:37 Uhr

Moto2 FP2: Marini gestürzt

Was wird wohl Valentino Rossi dazu sagen? Luca Marini, der Halbruder des großen Champions, ist gerade gecrasht. Schnell ist der Italiener auch nicht, denn momentan belegt er Platz 28.

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Anzeige