powered by Motorsport.com

MotoGP 2024: Trackhouse übernimmt als neues Aprilia-Team die Plätze von RNF

Der aus der NASCAR bekannte Rennstall Trackhouse Racing ist ab der MotoGP-Saison 2024 das zweite Aprilia-Team und tritt im USA-Design an - Oliveira/Fernandez bleiben

(Motorsport-Total.com) - Das zweite Aprilia-Team im MotoGP-Starterfeld tritt ab der bevorstehenden Saison 2024 nicht mehr als RNF-Aprilia, sondern als Trackhouse-Aprilia an. Die Bekanntgabe erfolgte am Dienstag in Mailand (Italien).

Titel-Bild zur News: Trackhouse-Aprilia RS-GP für die MotoGP-Saison 2024

Im USA-Design: Trackhouse-Aprilia RS-GP für die MotoGP-Saison 2024 Zoom

Es ist die Konsequenz aus dem Zerwürfnis zwischen RNF Racing und deren mehrheitlichem Teameigentümer, der Firma CryptoDATA. Weil vertragliche Forderungen unerfüllt geblieben sind, hat RNF seine Startplätze für die MotoGP-Saison 2024 verloren.

Trackhouse Racing aus den USA übernimmt die Startplätze von RNF und steigt damit in die Motorrad-WM ein. Bekannt ist das Trackhouse-Team, das Rennfahrer Justin Marks und Rap-Musiker Pitbull gehört, für sein seit 2022 bestehendes und erfolgreiches NASCAR-Programm.

Als Trackhouse Racing gegründet wurde, fing man nicht bei Null an. Stattdessen kauften Marks und Pitbull den kompletten NASCAR-Bestand von Chip Ganassi Racing. Sommer 2021 war es, als der vor allem in der IndyCar-Serie erfolgreiche Teambesitzer Chip Ganassi sein NASCAR-Team zum Verkauf anbot. Trackhouse schlug zu.

Mit dem Einstieg in die MotoGP-Klasse als Königsklasse der Motorrad-WM weitet Trackhouse sein Rennprogramm nun sowohl auf den Zweiradsport als auch auf eine internationale Bühne aus. Vom Design her kommen die Bikes von Trackhouse-Aprilia in der MotoGP-Saison 2024 im Stars-and-Stripes-Design in den US-Farben Blau, Weiß, Rot daher.

MotoGP-Einstieg eine "unglaubliche Chance" für Trackhouse

"Das ist eine unglaubliche Chance für uns", sagt Justin Marks anlässlich der Bekanntgabe am Dienstag in Mailand. "Seit dem ersten Tag gehört es zum Ethos von Trackhouse, die Arbeit zu investieren, die Vision zu haben und den Enthusiasmus und die Leidenschaft einzusetzen, die notwendig sind, um eine der wertvollsten Motorsport-Unterhaltungsfirmen der Welt aufzubauen. Unser Einstieg in die MotoGP-WM ist ein weiterer Schritt in der Umsetzung dieser Vision."

Justin Marks

Justin Marks, der jahrelang selber NASCAR-Rennen fuhr, bestitzt das Trackhouse-Team Zoom

Für Marks ist der Einstieg in die Königsklasse der Motorrad-WM "eine Sache, die auf der Hand liegt". Warum? "Wenn man sich alle wirtschaftlichen Aspekte anschaut, ist das meiner Meinung nach eine der wertvollsten Rennserien überhaupt. Das meine ich bezogen auf den Preis für die Teilnahme im Verhältnis zur Reichweite und Aufmerksamkeit bei den Fans weltweit. MotoGP ist weltweit diejenige Rennserie mit den zweithöchsten Einschaltquoten nach der Formel 1. Die Qualität der Rennen aber steht allen anderen in der Welt in nichts nach."

Pitbull

US-Rapper Pitbull ist Mitbesitzer bei Trackhouse Racing Zoom

Aprilia-CEO Massimo Rivola heißt das Trackhouse-Team "herzlich Willkommen im Aprilia-Lager". Und Dorna-Sportdirektor Carlos Ezpeleta wünscht dem Team aus den USA anlässlich der Einstiegsbekanntgabe "alles Gute für das kommende Jahr".

RNF von der MotoGP-Bildfläche verschwunden

Die Vorgeschichte: Dem MotoGP-Team RNF Racing wurden direkt nach dem Saisonfinale 2023 in Valencia die Startplätze für die MotoGP-Saison 2024 entzogen. Als Begründung verwiesen Dorna, FIM und IRTA in einer gemeinsamen Erklärung auf "wiederholte Verstöße und Verletzungen der Teilnehmervereinbarung, die das öffentliche MotoGP-Image beeinträchtigen".

Bei RNF handelte es sich zwei Jahre lang (2022 und 2023) um den Nachfolger des ehemaligen Petronas-Teams. Das Petronas-Team wurde als Yamaha-Satellitenteam unter dem Namen Sepang Racing Team (SRT) von Razlan Razali, Johan Stigefelt und Wilco Zeelenberg gegründet. Nach drei Saisons in der Königsklasse (2019 bis 2021) stiegen Stigefelt, Zeelenberg und auch Geldgeber Petronas aus.

Razlan Razali

November 2022: Razlan Razalis RNF-Team wird Aprilia-Team - für nur ein Jahr Zoom

Razali führte das Team weiter und nahm eine Umbenennung in RNF vor. Nach einem Jahr als RNF-Yamaha und mit WithU als Titelsponsor (2022) erfolgte der Wechsel zu Aprilia. Gleichzeitig wurde dem malaysischen Rennstall das rumänische Technologieunternehmen CryptoDATA als neuer Sponsor vermittelt, und zwar von MotoGP-Promoter Dorna Sports.

CryptoDATA wurde nicht nur Titelsponsor, sondern auch Haupteigentümer des RNF-Teams. Ein Jahr später kam es zum Bruch mit Razali. Der Malaysier ist, wie er selber sagt, "als Direktor von RNF zurückgetreten. Ich bin nicht gefeuert worden". Als Grund für seine Entscheidung nennt Razali, dass die Situation mit CryptoDATA "ein wenig aus den Fugen geraten" sei.

Dorna teilt mit: Differenzen mit RNF beigelegt

Beim MotoGP-Saisonfinale 2023 in Valencia trat RNF-Aprilia mit Stammfahrer Raul Fernandez und mit Aprilia-Testfahrer Lorenzo Savadori (als Ersatz für den verletzten Stammfahrer Miguel Oliveira) noch ganz normal an. Einen Tag später kam die Bekanntgabe, dass das Team 2024 nicht mehr antreten darf. CryptoDATA kündigte rechtliche Schritte gegen MotoGP-Promoter Dorna Sports an..

Am Dienstag aber, dem Tag der Trackhouse-Bekanntgabe, informiert die Dorna in einer Mitteilung darüber, dass "Dorna, IRTA und RNF ihre gegen Ende des Jahres 2023 aufgetretenen Differenzen beigelegt haben".

Raul Fernandez

Beim Valencia-Test 2023 fuhr das zweite Aprilia-Team namenlos mit Raul Fernandez Zoom

Beim Valencia-Test, der zwei Tage nach dem Grand Prix von Valencia stattfand, wurde das Motorrad für Raul Fernandez von Aprilia, nicht mehr von RNF, betreut. Die Mechaniker des RNF-Teams waren am Testtag nicht mehr an der Strecke. Einige von ihnen könnten für 2024 neue Verträge bei Trackhouse bekommen.

Trackhouse künftig auch im Motorradrennsport erfolgreich?

Weil sowohl Miguel Oliveira als auch Raul Fernandez als Fahrer direkt bei Aprilia unter Vertrag stehen, sind sie vom Wechsel des Einsatzteams von RNF zu Trackhouse nicht betroffen. Beide treten in der MotoGP-Saison 2024 als Stammfahrer für das neue Aprilia-Satellitenteam Trackhouse an.

In der NASCAR tritt Trackhouse seit 2022 als Chevrolet-Team mit den Fahrern Ross Chastain und Daniel Suarez an. Bei ausgewählten Rennen kommt ein drittes Auto zum Einsatz, das unter anderem von Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen pilotiert wurde. Größte Erfolge des Teams in bislang zwei NASCAR-Saisons sind insgesamt sechs Rennsiege, darunter der Sensationssieg in Chicago 2023 mit Shane van Gisbergen, sowie der Vizetitel 2022 mit Chastain.

Ross Chastain, Daniel Suarez

In der NASCAR sind Ross Chastain und Daniel Suarez die Trackhouse-Stammfahrer Zoom

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folge uns auf Twitter

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt