powered by Motorsport.com

Michael Laverty will 2015 in der BSB um den Titel kämpfen

Durch das Aus bei PBM führt Michael Lavertys Weg zurück in die Britische Superbike-Meisterschaft: 2015 möchte der Brite um den Titel kämpfen

(Motorsport-Total.com) - Nach zwei Jahren in der MotoGP führt Michael Lavertys Weg zurück zu den Superbikes. Der PBM-Pilot hat momentan kein Angebot aus der MotoGP und schaut auf die Britische Superbike-Meisterschaft (BSB), in der er vor seiner MotoGP-Zeit fuhr. Paul Bird hat bereits einen Platz im BSB-Team angeboten. Ab der kommenden Saison möchte der britische Millionär sein Engagement in der Superbike-Serie ausweiten und zwei Teams an den Start schicken.

Michael Laverty

Michael Lavertys MotoGP-Karriere endet nach der laufenden Saison Zoom

"Ich denke, dass ich zu den Superbikes zurückkehre. Die Spitzen-Teams der BSB zeigen großes Interesse an mir", bestätigt Laverty im Gespräch mit 'Crash.net'. "Ich würde liebend gern im Grand-Prix-Sport bleiben, wo ich in den vergangenen Jahren sehr viel lernen konnte. Doch einen der übrigen Plätze zu bekommen, ist ziemlich schwierig, solange ich keinen zahlungskräftigen Sponsor habe."

"Als Paul uns informierte, dass er das Grand-Prix-Projekt beendet, bot er mir und Broc (Parkes; Anm. d. Red.) sofort einen Platz in der BSB an. Das war sehr nett. Dadurch hatten wir eine Sicherheit", berichtet der Open-Pilot, der in der BSB wieder um Siege kämpfen möchte. "Ich denke, dass ich im Vergleich zu dem Zeitpunkt, an dem ich die BSB verließ, ein besserer Fahrer bin. Ich bin gut genug, um Rennen zu gewinnen. Hoffentlich kann ich einen oder zwei Titel in der BSB holen."

Folge uns auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige