powered by Motorsport.com

Gibernau-Comeback bestätigt: Test für Ducati

Sete Gibernau wird sich wieder auf ein MotoGP-Bike schwingen, und zwar in Mugello auf die Ducati Desmosedici GP9 für nächste Saison

(Motorsport-Total.com) - Während seines Besuchs beim Grand Prix von Katalonien am vergangenen Wochenende waren Gerüchte aufgekommen, wonach Sete Gibernau Lust auf ein Comeback in der MotoGP-WM haben könnte - und siehe da, nur vier Tage später kommt die Bestätigung: Der Spanier wird nächsten Dienstag bis Donnerstag in Mugello testen!

Sete Gibernau

2006 hat Sete Gibernau seine letzten MotoGP-Rennen für Ducati bestritten

Gibernau, dem auch Kontakte zu Kawasaki nachgesagt werden, bekam von Ducati die Zusage für drei Testtage auf der nächstjährigen Desmosedici GP9. Casey Stoner und Marco Melandri kommen wegen des intensiven Rennprogramms ja nicht für Entwicklungsfahrten in Frage, sodass Gibernau Testpilot Vittoriano Guareschi unterstützen soll. Niccolo Canepa wurde indes für einen zweitägigen Bridgestone-Test im tschechischen Brünn eingeteilt.#w1#

"Ich fühle mich angesichts dieser Gelegenheit geehrt", erklärte Gibernau, inzwischen 35 Jahre alt, frisch geschieden und seit seinem Aus bei Ducati - Nachfolger wurde ein gewisser Casey Stoner - Ende 2006 arbeitslos. "Ich bin perfekt in Form, auch wenn es ein Weilchen her ist, dass ich auf einem Grand-Prix-Motorrad gesessen bin. Es ist nur ein Test, aber ich werde mein Bestes geben. Ich kann es gar nicht erwarten, wieder das Gefühl zu genießen, eine MotoGP-Maschine am Limit zu bewegen!"

Ob der vorerst einmalige Test tatsächlich zu einem weiteren MotoGP-Engagement - in welcher Form und bei welchem Team auch immer - führen könnte, entzieht sich unserer Kenntnis. Man hört jedoch, dass Gibernau nach seiner Scheidung wieder Lust auf ein Hobby hat, mit dem er sich die Zeit vertreiben kann. Dass immer noch Benzin in seinen Adern fließt, konnte man ihm am vergangenen Wochenende in Barcelona jedenfalls ansehen...