powered by Motorsport.com

Eugene Laverty bricht sich beim Test den Unterarm

Aspar-Pilot Eugene Laverty muss den Jerez-Test nach einem Sturz vorzeitig abbrechen und wird in Barcelona von Doktor Mir operiert

(Motorsport-Total.com) - Unschönes Ende der Saison 2015: Aspar-Ducati-Pilot Eugene Laverty stürzte am Donnerstag bei den Testfahrten in Jerez und zog sich eine Verletzung am Handgelenk zu. Laverty wurde vor Ort untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass sich der Brite den Unterarm in der Nähe des Handgelenks brach, sich seine Schulter auskugelte und eine leichte Gehirnerschütterung erlitt.

Eugene Laverty

Ducati-Pilot Eugene Laverty wird heute von Doktor Mir in Barcelona operiert Zoom

Donnerstagabend wurde Laverty ins Krankenhaus von Jerez eingeliefert. Freitag geht es von Sevilla nach Barcelona, wo ihn MotoGP-Spezialist Doktor Mir in der Universitätsklinik operieren wird. "Es war ein enttäuschendes Ende eines guten Testtages", hält Laverty fest, der mit seiner Ducati GP14.2 endlich die erhofften Verbesserungen erzielen konnte.

"Wir machten bei der Elektronik Fortschritte. Beim Stint vor meinem Sturz funktionierte das Motorrad vermutlich zum ersten Mal so, wie wir uns das vorstellen. Die Rundenzeiten wurden immer besser und dann stürzte ich. Ich bin enttäuscht", betont Laverty, der in Kurve sieben das Vorderrad verlor. Die Liste der Vorderradstürze mit Michelin-Reifen wird somit immer länger.

Aspar wird am Freitag mit Yonny Hernandez weiter vor Ort testen. "Es wäre toll gewesen, einen weiteren Tag zu fahren. Positiv ist, dass das Motorrad gut funktioniert. Wir liegen nicht weit zurück. Yonny wird auch am Freitag fahren. Die Ducati-Mitarbeiter bemühen sich sehr. Ich möchte mich jetzt erholen und für Sepang bereit sein", so Laverty.

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!