powered by Motorsport.com

Valentino Rossi komplettiert sein Moto2-Team

Stefano Manzi wird in der neuen Moto2-Saison Teamkollege von Francesco Bagnaia - Valentino Rossis Moto2-Team vertraut auf Material aus Deutschland

(Motorsport-Total.com) - Das VR46-Team von Valentino Rossi geht in der Saison 2017 auch in der Moto2 an den Start und hat mit Francesco Bagnaia bereits ein vielversprechendes Talent unter Vertrag. Im Rahmen des Saisonfinales in Valencia verkündete das Team nun, wer den zweiten Platz einnehmen wird. Stefano Manzi setzte sich gegen die anderen Kandidaten durch und wird in der neuen Saison in der Moto2-WM debütieren.

Titel-Bild zur News: Stefano Manzi

Stefano Manzi startet in der Saison 2017 mit einer Kalex in der Moto2 Zoom

"Ich freue mich, zu bestätigen, dass Stefano Manzi 2017 für uns fahren wird. Gleichzeitig gebe ich unserer Partnerschaft mit Kalex bekannt", erklärt Teammanager Paolo Nieto. "Stefano demonstrierte mehrfach sein Talent. Nun können wir stolz verkünden, ihn auf seinem Weg zu unterstützen. Er ist ein junger Fahrer, der sehr vielversprechend ist. Er verfügt über sehr viel Talent. Es ist eine völlig neue Kategorie für ihn, doch die Moto2 passt gut zu seiner Statur."

"Kalex hat über die Jahre ein sehr starkes Motorrad entwickelt. Sie werden uns mit ihrer Professionalität und ihrer Hingabe unterstützen", ist Nieto überzeugt. Manzi beeindruckte in dieser Saison beim Großbritannien-Grand-Prix als er durch das Feld stürmte und von Startplatz 34 auf Position vier fuhr.

Francesco Bagnaia

Francesco Bagnaia wurde schon im Sommer als Fahrer bekanntgegeben Zoom

"Ich freue mich sehr auf dieses Abenteuer in der Moto2 mit dem VR46-Team. Dank Mahindra konnte ich mein Potenzial zeigen. Vor einem Monat stieß ich zur VR46-Fahrerakademie und jetzt kann ich mit einem Spitzenteam meinen Weg gehen. Ich bin sehr froh, in dieser neuen Klasse zu fahren, die vermutlich besser zu meinem Stil passt. Es steht viel Arbeit vor mir. Ich kann es kaum erwarten, mit meinem neuen Motorrad auf die Strecke zu gehen", schildert Manzi.

Ursprünglich sollte Romano Fenati mit Rossis Team in die Moto2 aufsteigen. Nach der Suspendierung in Österreich platzte dieser Traum. Fenati kehrt 2017 aber dennoch in die Motorrad-Weltmeisterschaft zurück. In der Moto3 wird der mehrfache Grand-Prix-Sieger im Ongetta-Team Nachfolger von Niccolo Antonelli.

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!