powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Mika Kallio & Anthony West müssen sich neue Teams suchen

Vizeweltmeister Mika Kallio beendet die Zusammenarbeit mit Italtrans - QMMF trennt sich nach einer enttäuschenden Saison von Anthony West

(Motorsport-Total.com) - Zwei Routiniers, die in der vergangenen Saison noch Rennen gewinnen konnten, müssen sich nach dem San-Marino-Grand-Prix in Misano neue Teams suchen: Mika Kallio warf das Handtuch bei Italtrans hin, nachdem er bei den bisherigen Rennen nicht an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen konnte. Zudem verlor Regenspezialist Anthony West seinen Platz bei QMMF. In der Fahrerwertung liegen die beiden Moto2-Routiniers momentan außerhalb der Top 15.

Mika Kallio

Mika Kallio kommt mit der 2015er-Kalex mit Öhlins-Federelementen nicht zurecht Zoom

Kallio, der im vergangenen Jahr mit Marc VDS Vizeweltmeister wurde, konnte bei den bisherigen 13 Rennen der Saison nur 48 Punkte einfahren. In der Saison 2014 kam der Finne auf 289 Zähler und gewann drei Rennen. Nach dem Wechsel zu Italtrans lief bei Kallio nicht viel nach Plan. Die 2015er-Kalex vermittelt dem ehemaligen MotoGP-Fahrer kein gutes Gefühl für das Vorderrad.

"Die diesjährige Motorrad-Federelemente-Reifen-Kombination erschwerte die Saison mehr als ich erwartete", bestätigt Kallio, der bereits bei anderen Teams auf der Wunschliste steht. "Ich möchte für die ausstehenden Grand Prix der laufenden Saison etwas anderes probieren und möchte dem Team und den Sponsoren für ihre Unterstützung danken."

Anthony West

Anthony West gewann mit QMMF vor einem Jahr die Dutch TT in Assen Zoom

Anthony Wests Abschied vom QMMF-Team kam überraschend. "Wurde soeben von meinem Team entlassen. Suche einen Platz oder einen Sponsor für den Rest der Saison 2015 oder für den Start der Saison 2016", twitterte der Australier, der vor etwas mehr als einem Jahr mit QMMF die Dutch TT in Assen gewann. Insgesamt drei Podestplätze feierte er mit dem katarischen Team.

Das Team war mit den diesjährigen Ergebnissen nicht zufrieden: "Als Konsequenz haben sich QMMF und der 34-jährige Australier geeinigt, die langjährige Zusammenarbeit nach dem Misano-Grand-Prix nicht fortzuführen. Die Teammitglieder des QMMF-Teams danken Anthony für die gemeinsam erzielten Erfolge und wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft", heißt es in einem Statement.

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP in Le Mans, Qualifying
MotoGP in Le Mans, Qualifying

MotoGP in Le Mans, Training
MotoGP in Le Mans, Training

MotoGP in Le Mans, Pre-Events
MotoGP in Le Mans, Pre-Events

Marc Marquez besucht RB Leipzig
Marc Marquez besucht RB Leipzig

Moto2 in Jerez
Moto2 in Jerez

Moto3 in Jerez
Moto3 in Jerez

MotoGP-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Aktuelle Motorrad-Videos

Startaufstellung: MotoGP Frankreich 2019
Startaufstellung: MotoGP Frankreich 2019

WSBK Imola: Probleme für Polesetter Davies
WSBK Imola: Probleme für Polesetter Davies

WSBK Imola: Crash von Michael Ruben Rinaldi
WSBK Imola: Crash von Michael Ruben Rinaldi

MotoGP Jerez: Die Startaufstellung
MotoGP Jerez: Die Startaufstellung

Faszination Seitenwagen-Rennen
Faszination Seitenwagen-Rennen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!