powered by Motorsport.com

MotoE Mugello: Ferrari gewinnt Lauf 2, Aegerter erkämpft sich Platz zwei

Matteo Ferrari holt sich bei der MotoE in Mugello den Sieg im Sonntags-Rennen - Dominique Aegerter kommt zeitgleich mit Marc Alcoba über den Zielstrich

(Motorsport-Total.com) - Matteo Ferrari hat beim Grand Prix von Italien in Mugello das zweite Rennen der MotoE gewonnen. Der ehemalige Weltcup-Sieger setzte sich klar gegen seine Verfolger durch und fuhr nach sechs Runden als Erster über den Zielstrich. Dominique Aegerter beendete das Rennen auf Position zwei.

Matteo Ferrari

Matteo Ferrari kam nach sechs Runden mit 0,5 Sekunden Vorsprung ins Ziel Zoom

Nach dem Start reihte sich Dominique Aegerter hinter Kevin Zannoni auf Position zwei ein. Mattia Casadei schied zeitig durch einen Sturz aus. Ebenfalls in Runde eins war das Rennen vorzeitig für Hikari Okubo beendet. Der Japaner stürzte und lag benommen in der Auslaufzone.

Dominique Aegerter wurde nach Runde eins auf der Zielgeraden durchgereicht und verlor danach weitere Positionen. Der Schweizer kam nur auf Position sieben aus der zweiten Runde. Matteo Ferrari setzte sich an die Spitze und gab die Führung bis zur Zieldurchfahrt nicht mehr ab.

Schnellste Rennrunde beschert Dominique Aegerter Platz zwei

Doch dahinter wurde hart um die Positionen gekämpft. Dominique Aegerter erkämpfte sich in der letzten Runde den zweiten Platz und machte damit einen großen Schritt in Richtung Weltcup-Sieg. Dominique Aegerter überquerte zeitgleich mit Marc Alcoba die Ziellinie. Da Aegerter die schnellere Rennrunde fuhr, wurde er als Zweiter gewertet.

"Es war ein großer Kampf", berichtet Aegerter. "Ich habe mein Bestes gegeben. Ich habe Eric überholt, aber er hat mich immer zurücküberholt. Dadurch haben wir etwas den Anschluss an die Spitzengruppe verloren. In der vorletzten Runde musste ich attackieren, damit ich es auf das Podium schaffe."

Dominique Aegerter

Dominique Aegerter zeigte eine kampfstarke Leistung Zoom

"Die letzte Runde war perfekt. Danke an mein Intact-Team, denn die Abstimmung war wieder sehr gut. Das Motorrad fühlte sich heute nicht so schnell an. Ich weiß aber nicht warum", grübelt der Schweizer, der sich über das Verhalten einige Gegner wundert.

"In der ersten Runde wurde eine gelbe Flagge gezeigt. Deshalb habe ich nicht überholt, aber einige andere Fahrer haben mich überholt. Das war etwas seltsam. Aber die 20 Punkte sind am Ende sehr wichtig für die Meisterschaft", so der Intact-Pilot. "Nun habe ich ein Wochenende frei, bevor ich in Misano wieder in der Supersport-WM fahre und es danach in Assen mit der MotoE weitergeht."

Miquel Pons verlor das sicher geglaubte Podium in der letzten Runde. Niccolo Canepa komplettierte die Top 5. Kevin Zannoni rutschte im Laufe des Rennens bis auf die achte Position zurück.

Update 21:30 Uhr: Im Anschluss an das Rennen wurden Niccolo Canepa, Eric Granado und Marc Alcoba im Ergebnis zurückversetzt, weil sie gelbe Flaggen missachtet haben. Neuer Dritter ist dadurch Miquel Pons.

Die MotoE-Saison wird Ende Juni in Assen fortgesetzt.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total Business Club

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige
Jetzt zum Livestream!