powered by Motorsport.com

Ammermüller fährt IFM

Michael Ammermüller wird in dieser Saison für das Schweizer Iris-Team in der International Formula Master fahren - Weitere Neuzugänge bekanntgegeben

(Motorsport-Total.com) - Die International Formula Master IFM bekommt einen bekannten Neuzugang. Michael Ammmermüller wird in dieser Saison beim Schweizer Iris-Team sein Debüt in der Serie geben. Der Pockinger bringt viel Erfahrung im Formelsport mit - allein im vergangenen Jahr fuhr er in der GP2, der Renault-World-Series und der A1GP-Serie, wo er auch aktuell für Deutschland im Einsatz ist. Zudem war er bereits als Formel-1-Testfahrer bei Red Bull unter Vertrag.

Michael Ammermüller

Michael Ammermüller gibt in dieser Saison in der IFM sein Debüt Zoom

Jetzt hat sich Ammermüller entschieden, in der IFM anzutreten: "Ich habe im vergangenen Jahr viel über die Formula Master gehört und mitbekommen, dass es eine tolle Serie ist", sagte der Bayer. "In diesem Jahr sollte die Serie noch besser sein, da man ja mit einer neuen Version des Autos fährt. Es wird sehr interessant."#w1#

Neben Ammermüller wurden nun auch weitere IFM-Personalien bekanntgegeben. Das Jenzer-Team hat den Schweizer Fabio Leimer und den Rumänen Matei Mihaescu als Piloten verpflichtet. Beim Alan-Team ist das erste von drei Cockpits besetzt. Dort gibt der Italiener Daniel Mancinelli sein Debüt im internationalen Rennsport, bisher fuhr der 19-Jährige nur in nationalen Serien.

Auch Brasilien ist in diesem Jahr im IFM-Starterfeld vertreten: Carlos Iaconelli hat bei Pro Motorsport angeheuert. Der 20-Jährige ist in den vergangenen beiden Jahren in der Renault-World-Series gefahren.

Morgen und übermorgen (20. und 21. März) stehen im italienischen Monza die ersten offiziellen Testfahrten vor der neuen Saison an.

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total Business Club