powered by Motorsport.com
Startseite Menü

IFM lockt mit Formel-1-Test bei Honda

Die Formel Master lockt 2008 mit einem besonders attraktiven Preis: Der Meister bekommt einen Formel-1-Test im Honda-Team

(Motorsport-Total.com) - Der 2007er-Champion der Formel Master (IFM), Jérôme D'Ambrosio, musste noch mit einem GP2-Test Vorlieb nehmen, aber sein Nachfolger bekommt sogar eine Probefahrt in einem Formel-1-Boliden zugesichert! Mit diesem Versprechen lockt IFM-Promoter Mauro Sipsz Nachwuchstalente in seine noch junge Rennserie.

Mauro Sipsz und Ron Meadows

IFM-Promoter Mauro Sipsz mit Ron Meadows von Honda in Brackley Zoom

"Unsere 2008er-Saison hat noch nicht einmal begonnen, die Nennfrist ist noch nicht abgelaufen, aber wir können schon jetzt so wichtige Neuigkeiten wie einen Formel-1-Test für den Meister bekannt geben", strahlte Sipsz am Rande der Honda-Präsentation in Brackley, wo der Deal bekannt gegeben wurde. "Das erhöht die Glaubwürdigkeit unserer Serie und zeigt gleichzeitig, wie viel das Honda-Management von der IFM hält."#w1#

Die IFM ist dadurch für jeden Nachwuchsfahrer ein interessantes Beschäftigungsfeld, denn an einen Formel-1-Test kommt man normalerweise nicht so leicht heran - schon gar nicht ohne das nötige Kleingeld. Darauf spekuliert natürlich auch der Österreicher Norbert Siedler, der nach seinem furiosen Einstand im Vorjahr als einer der heißesten Meisterschaftsfavoriten gilt und 2008 voraussichtlich wieder für das ADM-Team an den Start gehen wird.

Auch bei Honda war die Freude bei der Bekanntgabe groß: "Wir sind froh, die Partnerschaft mit der Formel Master bekannt zu geben, die es dem Meister ermöglicht, zu uns zu stoßen. Honda nimmt seine Verpflichtung gegenüber dem Nachwuchs im Motorsport sehr ernst und will jungen Fahrern helfen, das höchste Niveau zu erreichen", erklärte Ron Meadows, der Chef des Nachwuchsprogramms der Japaner.

Doch selbst wenn sich jemand gegen den steinigen Weg in die Formel 1 entscheiden sollte, stellt die IFM eine interessante Option für junge Piloten dar, weil man im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) fährt, in der große Werke wie BMW, Chevrolet oder Seat engagiert sind. Außerdem stellt die IFM eine wesentlich preisgünstigere Alternative zur GP2 oder zur Formel-3-Euroserie dar.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
19.05. 23:00
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
19.05. 23:30
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!