powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Zweites Qualifying in Detroit: Conway am Sonntag auf der Pole

Dale-Coyne-Neuling Mike Conway sichert sich im Qualifying für Rennen zwei des Detroit-Wochenendes die beste Ausgangsposition: Bestzeit vor James Jakes

(Motorsport-Total.com) - Gut fünf Stunden bevor auf der Belle Isle in Detroit das erste von zwei IndyCar-Rennen an diesem Wochenende steigt, wurde im Zuge von zwei zwölfminütigen Qualifying-Sitzungen die Startaufstellung für das Sonntagsrennen ermittelt.

Mike Conway

Mike Conway startet in beiden Detroit-Rennen aus der ersten Reihe Zoom

Nachdem sich Dario Franchitti am Freitag die Pole für das Samstagsrennen holte, diese aber aufgrund einer Rückversetzung (Motorwechsel in Indianapolis) nicht einnehmen kann und Startplatz eins für das erste Rennen Ernesto Viso überlassen musste, ist es im zweiten Rennen am Sonntag Dale-Coyne-Neuzugang Mike Conway, der erstmals von der Pole-Position in ein IndyCar-Rennen startet. Auch für das kleine Team von Dale Coyne ist es die Premiere auf dem besten Startplatz.

Conway legte in der zweiten Qualifikationsgruppe am Samstag die schnellste Runde auf den 3,8 Kilometer langen Stadtkurs. Seine Bestzeit von 1:18.098 Minuten bedeutete nicht nur Startplatz eins für Detroit-Rennen zwei, sondern hatte auch zur Folge, dass die übrigen Fahrer aus Gruppe zwei die weiteren ungeraden Startplätze einnehmen. Will Power (Penske-Chevrolet) startet somit von Position drei hinter James Jakes (Rahal-Honda), der in der ersten Gruppe mit einer Rundenzeit von 1:18.170 Minuten das Tempo vorgab. IndyCar-Champion Ryan Hunter-Reay (Andretti-Chevrolet), der Zweitschnellste in Gruppe eins, steht am Sonntag neben Vize-Champion Power in Reihe zwei.


Fotos: IndyCars in Detroit


Ernesto Viso (Andretti-Chevrolet) und Simon Pagenaud (Schmidt-Honda) nehmen das zweite 70-Runden-Rennen des Wochenendes, bei dem es genau wie in Rennen eins am Samstag volle Punkte gibt, aus Reihe drei in Angriff. Dahinter reihen sich Scott Dixon, Justin Wilson, Helio Castroneves und James Hinchcliffe ein. Franchitti startet am Sonntag sogar nur Platz 16. Direkt hinter dem vierfachen IndyCar-Champion fährt Simona de Silvestro los.

De Silvestros KV-Teamkollege Tony Kanaan brachte wenige Tage nach seinem Indy-500-Triumph auch im zweiten Qualifying des Detroit-Wochenendes nicht viel zu Stande und startet am Sonntag von Position 19 - zwei Plätze vor Long-Beach-Sieger Takuma Sato. Alex Tagliani (Herta-Honda) brachte in Gruppe eins mit einem Dreher zwischen den Turns 4 und 5 eine Rote Flagge heraus. Dem Kanadier wurde daraufhin seine schnellste Runde gestrichen, weshalb er das Sonntagsrennen vom Ende des Feldes in Angriff nehmen muss.

Das erste Rennen des Double-Header-Wochenendes von Detroit mit Viso und Conway in Reihe eins startet um 21:50 MESZ. Rennen zwei mit Conway und Jakes in Reihe eins geht am Sonntag um die gleiche Uhrzeit über die Bühne.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Aktuelle Formelsport-Videos

Auftakt Super Formula: Lucas Auer auf P7
Auftakt Super Formula: Lucas Auer auf P7

IndyCar Long Beach: 30-Minuten-Highlights
IndyCar Long Beach: 30-Minuten-Highlights

IndyCar 2019: Long Beach
IndyCar 2019: Long Beach

Formel E: Der Rom ePrix in 5 Minuten
Formel E: Der Rom ePrix in 5 Minuten

Jaguar: Teamchef James Barclay über die Saison 5
Jaguar: Teamchef James Barclay über die Saison 5

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE