Startseite Menü

Jubiläum: Franchitti lebt seinen Traum

Dario Franchitti startet am Long-Beach-Wochenende in sein 250. IndyCar-Rennen - der 39-jährige Schotte ist noch lange nicht amtsmüde

(Motorsport-Total.com) - Mit zweimal Platz 25 erlebte Dario Franchitti einen saftigen Fehlstart in die neue IndyCar-Saison 2013. Viel Grund zum Feiern gab es für den 39-jährigen Ganassi-Piloten also nicht, aber das wird sich am kommenden Wochenende in Long Beach vermutlich ändern. Nicht nur unter rein sportlichen Gesichtspunkten, sondern auch emotional: Der Schotte bestreitet im Schatten der altehrwürdigen Queen Mary sein IndyCar-Rennen Nummer 250.

Dario Franchitti

Dario Franchitti startet in Long Beach in IndyCar-Rennen Nummer 250 Zoom

"Das ist eine lange Zeit, aber es geht nicht darum, einfach hier nur zu sein", sinniert der vierfache IndyCar-Champion. "Es geht darum, auch vorne mitfahren zu können." Abschiedsgedanken hegt er trotz fortgeschrittenem Alter noch überhaupt nicht. "Solange ich mithalten kann, bin ich zufrieden, denn bis jetzt ist mir genau das gelungen." In der Tat: 2007, 2009, 2010 und 2011 gewann er den IndyCar-Titel, 2007, 2010 und 2012 das Indy 500.

Er begann seine IndyCar-Karriere im März 1997 im Team von Carl Hogan und wechselte danach schnell zu Team Green, aus dem später Andretti/Green Racing wurde. Heute firmiert diese Mannschaft unter Andretti Autosport. In der Saison 2008 unternahm er für Chip Ganassi einen erfolglosen Abstecher in die NASCAR, nur um ein Jahr später zurückzukehren und dreimal in Folge den IndyCar-Titel zu gewinnen.

Neben der Saison 2008 verpasste der Schotte mit italienischen Wurzeln auch das IndyCar-Jahr 2003 fast komplett, als er sich bei einem Motorradunfall eine schwere Rückenverletzung zuzog. Aus diesen Gründen rangieren Helio Castroneves und Tony Kanaan in der ewigen Bestenliste der IndyCars knapp vor Franchitti. Unter anderem Kanaan war bei Andretti/Green einer seiner langjährigen Teamkollegen, genau wie zuvor bereits Paul Tracy und später Scott Dixon.

Dario Franchitti

Große Erfolge: Dreimal gewann Dario Franchitti bisher das Indy 500 Zoom

Sein erster von mittlerweile 31 IndyCar-Siegen kam im August 1998 in Road America. 29 Mal fuhr Franchitti auf Rang zwei, 112 Mal in seinen bisher 249 Starts kam er in die Top 5. "Das war für eine lange Zeit mein Leben und ich hoffe, dass diese Ära noch ein wenig andauert", sagt Franchitti. "Es war mein Traum, dieses Leben zu führen und ich bin immer noch da. Du willst immer ganz vorne mitfahren und wenn du das nicht schaffst, dann arbeitest du daran, da wieder hinzukommen."

Was er nach seinem Fehlstart in der laufenden Saison umsetzen muss. "Long Beach war mein erster Sieg für das Ganassi-Team", erinnert sich Franchitti. "Das war schon etwas spezielles. Long Beach hat eine große Historie und es ist ein Rennen, bei dem ich viele Triumphe und viele Niederlagen erlebt habe. Es ist ein wirklich tolles Event und es wäre klasse, wenn ich dieses gewinnen könnte."

Die meisten IndyCar-Rennen:

01. Mario Andretti - 407 Rennen
02. A.J. Foyt - 369
03. Al Unser Jr. - 329
04. Al Unser - 320
05. Michael Andretti - 317
06. Johnny Rutherford - 315
07. Paul Tracy - 281
08. Bobby Rahal - 264
09. Gordon Johncock - 261
10. Helio Castroneves - 260
11. Bobby Unser - 259
12. Tony Kanaan - 259
13. Dario Franchitti - 249

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Das neueste von Motor1.com

50 Jahre Ford RS-Modelle: Unterwegs im 17M RS
50 Jahre Ford RS-Modelle: Unterwegs im 17M RS

Alle BMW M-Modelle im Überblick
Alle BMW M-Modelle im Überblick

Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern
Skoda Karoq mit H&R-Sportfedern

Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse
Lamborghini SC18: Die erste Einzelanfertigung von Squadra Corse

Rendering: Ein Subaru-Sportler mit Mittelmotor
Rendering: Ein Subaru-Sportler mit Mittelmotor

Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse
Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!