powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Offiziell: Ganassi bestätigt Briscoe für das Indy 500

Die IndyCar-Gerüchteküche hat wieder einmal Recht gehabt: Ryan Briscoe wird im Mai 2013 in Indianapolis einen vierten Ganassi-Honda fahren

(Motorsport-Total.com) - Nun sind die Gerüchte auch offiziell bestätigt: Ryan Briscoe wird im Monat Mai auf dem Indianapolis Motor Speedway einen vierten Ganassi-Honda mit der Startnummer 8 fahren. Hauptsponsor am Briscoe-Auto ist der japanische IT-Konzern NTT Data. Damit kehrt der 31-jährige Australier zu Chip Ganassi Racing zurück, bei denen er einst in der Saison 2005 seine US-Karriere begann. "Ein Fahrer wie Ryan sollte nicht zusehen müssen", argumentierte Ganassi den Einmal-Deal.

Ryan Briscoe

Ryan Briscoe kann jubeln: Ein Ganassi-Vertrag für das Indy 500 Zoom

Briscoe stand im Mai 2012 auf der Indy-Pole, "er sollte einfach an diesem Rennen teilnehmen." "Es arbeiten immer noch einige bekannte Gesichter dort", freut sich der siebenfache IndyCar-Sieger. "Ich kann es gar nicht mehr erwarten, dass es los geht. Ich erwarte einen erfolgreichen Monat." Zurecht, denn immerhin ist das Ganassi-Team der amtierende Titelverteidiger. So sieht es auch der Neuzugang: "Das ist unglaublich, ich fahre im Siegerteam und zwei meiner Teamkollegen sind ehemalige Gewinner."

Damit spricht Briscoe natürlich von Dario Franchitti und Scott Dixon aus dem Ganassi-A-Team. Dritter Mann ist der immer stärker werdende Charlie Kimball. Der Australier wird das vakant gewordene vierte Cockpit von Graham Rahal übernehmen - Eingewöhnungsprobleme erwartet Ganassi nicht: "Ryan kennt das IndyCar-System bestens und wir alle wissen, wie viel Talent in ihm schlummert. Ihn neben Dario, Scott und Charlie zu sehen, ist großartig."

Erst im Winter verlor Briscoe sein Penske-Stammcockpit und verpokerte sich anschließend in den Gesprächen mit A.J. Foyt und Bobby Rahal. Ganassi war zunächst keine Option: "Wir haben uns nicht um ein viertes Auto gekümmert", bestätigt Ganassi, desses Strategie so aussah: "Wenn sich etwas ergeben sollte, dann nur, wenn unseren anderen Teams deswegen nichts weggenommen wird. Wir betrachten jede Möglichkeit individuell und das ist jetzt nicht der Fall."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
System Development Engineer for Electric Motors
System Development Engineer for Electric Motors

Your Responsibilities Design of powertrain architectures requirements management Calculation and simulation of operating data, consumption, performance Selection, design ...

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!