powered by Motorsport.com

Indy 500: Das Aus für Alesi?

Newman/Haas zieht zurück und bringt damit den Indy-Start von Jean Alesi in Probleme - gibt es im Mai überhaupt ein vollständiges Feld mit 33 Autos?

(Motorsport-Total.com) - Die Teilnahme von Jean Alesi beim diesjährigen Indy 500 steht plötzlich auf sehr wackeligen Beinen. Wie die US-Nachrichtenagentur 'AP' berichtet, hat Newman/Haas Racing, das Team, für das der Franzose eigentlich hätte fahren sollen, seine Meldung zurückgezogen. Für Newman/Haas wäre es das erste IndyCar-Rennen der Saison 2012 gewesen.

Jean Alesi

Jean Alesi: Kommt es nun doch nicht zu seinem Indy-500-Debüt? Zoom

"Wir hatten alle Absichten, in diesem Rennen mit von der Partie zu sein", wird Newman/Haas-Teamchef Brian Lisles zitiert. "Aber wir haben zurückgezogen als uns klar wurde, dass wir es nicht in einer vernünftigen Art und Weise durchziehen konnten." Probleme gab es offenbar "in allen Bereichen", also in Bezug auf Fahrer, Sponsoren und Motor.

In seiner Funktion als Markenbotschafter von Lotus sollte Alesi in Indianapolis natürlich mit Lotus-Power ausrücken. Deren Probleme wurden in den vergangenen Tagen offensichtlich, als man mit Bryan Herta Autosport und Dreyer/Reinbold Racing zwei IndyCar-Teams entließ. Bleiben also nur noch HVM Racing (mit Simona de Silvestro) und Dragon Racing (mit Sebastien Bourdais und Katherine Legge).

Insofern gibt es zur Stunde noch eine minimale Indy-Chance für Alesi, denn sowohl HVM als auch Dragon wären theoretisch in der Lage, noch ein zusätzliches Auto zu melden. HVM-Boss Keith Wiggins ist ein alter Freund von Lotus-Motorenbauer John Judd, das Dragon-Team nutzt die Räumlichkeiten von Newman/Haas.

Daraus folgt: Auf der offiziellen Meldeliste befinden sich jetzt 34 Teams, aber nur 29 vollständige Kombinationen. DRR, BHA und die Newcomer von Michael Shank Racing brauchen noch einen Motor, Ed Carpenter Racing und Schmidt/Hamilton haben noch keinen zweiten Piloten gemeldet. Möglicherweise müssen diese beiden Meldungen auch gestrichen werden, um für DRR (Chevy?) und BHA (Honda?) jeweils einen Motor bereitstellen zu können.

Unter dem Strich ist es also nach wie vor völlig offen, ob es den IndyCars tatsächlich gelingen wird, zum Indy 500 ein vollständiges, 33-köpfiges Feld an den Start zu bringen. Sollte dem nicht so sein, wäre es das erste Mal seit 1947, dass weniger als 33 Piloten an den Start gehen. Aber noch gibt es ein paar Tage Zeit, denn am 10. Mai beginnen die Trainingseinheiten.

Die aktuelle Meldeliste für Indianapolis:

01. 2 Ryan Briscoe (Penske-Chevrolet)
02. 3 Helio Castroneves (Penske-Chevrolet)
03. 4 J.R. Hildebrand (Panther-Chevrolet)
04. 5 Ernesto Viso (KV-Chevrolet)
05. 6 Katherine Legge (Dragon-Lotus)
06. 7 Sebastien Bourdais (Dragon-Lotus)
07. 8 Rubens Barrichello (KV-Chevrolet)
08. 9 Scott Dixon (Ganassi-Honda)
09. 10 Dario Franchitti (Ganassi-Honda)
10. 11 Tony Kanaan (KV-Chevrolet)
11. 12 Will Power (Penske-Chevrolet)
12. 14 Mike Conway (Foyt-Honda)
13. 15 Takuma Sato (Rahal-Honda)
14. 17 Sebastian Saavedra (AFS/Andretti-Chevrolet)
15. 18 Justin Wilson (Coyne-Honda)
16. 19 James Jakes (Coyne-Honda)
17. 20 Ed Carpenter (Carpenter-Chevrolet)
18. 21 TBA (Carpenter-Chevrolet)
19. 22 Oriol Servia (Dreyer/Reinbold-?)
20. 25 Ana Beatriz (Conquest/Andretti-Chevrolet)
21. 26 Marco Andretti (Andretti-Chevrolet)
22. 27 James Hinchcliffe (Andretti-Chevrolet)
23. 28 Ryan Hunter-Reay (Andretti-Chevrolet)
24. 38 Graham Rahal (Ganassi-Honda)
25. 39 Bryan Clauson (Fisher-Honda)
26. 41 Wade Cunningham (Foyt-Honda)
27. 45 Michel Jourdain Jr. (Rahal-Honda)
28. 60 Jay Howard (Michael-Shank-?)
29. 67 Josef Newgarden (Fisher/Hartman-Honda)
30. 77 Simon Pagenaud (Schmidt-Honda)
31. 78 Simona de Silvestro (HVM-Lotus)
32. 83 Charlie Kimball (Ganassi-Honda)
33. 98 Alex Tagliani (Herta-?)
34. 99 TBA (Schmidt-Honda)

Motorsport-Total.com auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Anzeige