Startseite Menü

Houston 1: Erste IndyCar-Pole für Pagenaud

Simon Pagenaud beim ersten der beiden IndyCar-Rennen in Houston zum ersten Mal überhaupt auf der Pole-Position - Tabellenführer Will Power nur auf Startplatz 18

(Motorsport-Total.com) - Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius machten den IndyCar-Piloten beim Qualifying zum ersten Rennen des Double-Headers im Reliant Park von Houston zu schaffen. Simon Pagenaud (Schmidt-Honda) behielt in der Hitzeschlacht den kühlsten Kopf und sicherte sich mit einer Rundenzeit von 59.372 Sekunden die erste Pole-Position seiner IndyCar-Karriere. Inklusive seiner ChampCar-Saison 2007 war es für den 30-jährigen Franzosen der 60. Anlauf.

Simon Pagenaud

Simon Pagenaud schaffte es im 60. Anlauf zum ersten Mal auf die Pole-Position Zoom

Im dritten und entscheidenden Teil des dreigeteilten Qualifyings setzte sich Pagenaud gegen Helio Castroneves (Penske-Chevrolet), Scott Dixon (Ganassi-Chevrolet), Luca Filippi (Rahal-Honda), James Hinchcliffe (Andretti-Honda) und Takuma Sato (Foyt-Honda) durch. Diese nehmen das erste der beiden Rennen an diesem Wochenende in der genannten Reihenfolge von den Startplätzen zwei bis sechs in Angriff.

Bemerkenswert ist vor allem die Leistung von Filippi, der an diesem Wochenende erstmals im Rahal-Honda mit der Startnummer 16 sitzt. Filippis bis dato letzter IndyCar-Start trug sich ebenfalls in Houston zu: Im Oktober 2013 absolvierte er den damaligen Double-Header für das Team von Bryan Herta.


Fotos: IndyCars in Houston


Indy-500-Sieger Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda; 8.) verpasste in Q2 ebenso den Einzug ins letzte Segment wie Justin Wilson (Coyne-Honda; 7.), Sebastien Bourdais (KV-Chevrolet; 9.) und Michael Aljoschin im zweiten Schmidt-Honda. Auch Juan Pablo Montoya (Penske-Chevrolet; 11.) und Josef Newgarden (Fisher-Honda; 12.) starten aus dem Mittelfeld.

Schon in Q1 war für Tabellenführer Will Power (Penske-Chevrolet) Endstation. Der Australier startet in wenigen Stunden nur von Position 18 und befindet sich damit in Gesellschaft mit Fahren vom Schlage Marco Andretti (Andretti-Chevrolet; 16.), Mike Conway (Carpenter-Chevrolet; 17.) oder Tony Kanaan (Ganassi-Chevrolet; 22.)

Der stehende Start zum ersten der beiden 90-Runden-Renenn im Reliant Park erfolgt gegen 21:45 Uhr MESZ. 'Sport1 US' überträgt ab 21:30 Uhr live.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Ford GT (2018): Wir fahren den 647-PS-Supersportler
Ford GT (2018): Wir fahren den 647-PS-Supersportler

Honda CR-V Hybrid im Test
Honda CR-V Hybrid im Test

Mazda 3 (2019) Erlkönig außen und innen erwischt
Mazda 3 (2019) Erlkönig außen und innen erwischt

Audi RS 7 Sportback (2019) Erlkönig zeigt mehr
Audi RS 7 Sportback (2019) Erlkönig zeigt mehr

Aston Martin DBX 2019: Erstes Aston-SUV angeteasert
Aston Martin DBX 2019: Erstes Aston-SUV angeteasert

Mercedes-Benz GLC F-Cell: Auslieferung gestartet
Mercedes-Benz GLC F-Cell: Auslieferung gestartet