Startseite Menü

Zweites Houston-Training: Pagenaud mit Tagesbestwert

Simon Pagenaud (Schmidt-Honda) setzt sich im zweiten Freien Training in Houston an die Spitze - Saisondebütant Luca Filippi (Rahal-Honda) auf Platz drei

(Motorsport-Total.com) - IndyCar-Tabellenführer Will Power (Penske-Chevrolet) hatte im ersten Freien Training in Houston mit 1:00.443 Minuten die Pace gemacht. Im zweiten Freien Training wurde das Tempo erwartungsgemäß angezogen. Simon Pagenaud (Schmidt-Honda) knallte eine Zeit von 1:00.142 Minuten auf den 2,63 Kilometer langen Stadtkurs im Reliant Park und übernachtet damit als Tagesschnellster.

Simon Pagenaud

Wie schon in Detroit bestimmte Simon Pagenaud auch in Houston den Freitag Zoom

Platz zwei in der letzten Session vor dem ersten der beiden Qualifyings an diesem Wochenende ging an Ryan Briscoe im schnellsten Ganassi-Chevy. Der Rückstand des Australiers auf Pagenaud belief sich auf eine halbe Sekunde. Dahinter reihte sich Luca Filippi als Dritter ein. Der Italiener hat an diesem Wochenende seinen ersten Einsatz im zweiten Rahal-Honda.

Die weiteren Piloten in den Top 10 der Zeitenliste: Helio Castroneves (Penske-Chevrolet), Michail Aljoschin (Schmidt-Honda), James Hinchcliffe (Andretti-Honda), Takuma Sato (Foyt-Honda), Scott Dixon (Ganassi-Chevrolet), Power und Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda). Juan Pablo Montoya im dritten Penske-Chevy und Mike Conway (Carpenter-Chevy) kamen wie schon in Session 1 nicht so recht auf Tempo: Platz 16 für den Kolumbianer, Platz 23 und damit die rote Laterne für den Briten.


Fotos: IndyCars in Houston


Die 45-minütige Einheit verlief weitestgehend ruhig. Aljoschin zeigte zu Beginn einen Dreher in Kurve 4. Kurz darauf sorgte Tony Kanaan (13.) für eine zweite Mini-Unterbrechung mit der Roten Flagge, als er mit seinem roten Ganassi-Chevy die Schikane nach Start/Ziel etwas zu optimistisch anging, auf den Randsteinen hängenblieb und dabei den Motor abwürgte. Kurz vor Schluss brachte Rookie Jack Hawksworth (Herta-Honda; 20.) an gleicher Stelle mit einem Abflug in die Mauer die dritte und letzte Rote Flagge heraus.

Am Samstag steht zunächst das erste von zwei Qualifyings (17:00 Uhr MESZ) an. Wenige Stunden später, gegen 21:45 Uhr MESZ, erfolgt der stehende Start zum ersten der beiden 90-Runden-Rennen. 'Sport1 US' überträgt sowohl das Samstagsrennen als auch das Sonntagsrennen live.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Neueste Diskussions-Themen

Aktuelle Formelsport-Videos

Fahrer und Teams der Formel E 2018/19
Fahrer und Teams der Formel E 2018/19

Fahrer und Teams der Formel E 2018/19
Fahrer und Teams der Formel E 2018/19

Formel E: So funktioniert der neue
Formel E: So funktioniert der neue "Attack Mode"

Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven
Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven

Interview: Castroneves über Patrick und W-Series
Interview: Castroneves über Patrick und W-Series

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE