Startseite Menü

Hilmer kontert Regalia: "Anschuldigungen nicht haltbar!"

Nach den harten Worten von Facu Regalia, der das Team freiwillig verlässt, reagiert Hilmer mit einer öffentlichen Gegendarstellung - Lancaster kehrt in Silverstone zurück

(Motorsport-Total.com) - Es waren harte Worte, die Facu Regalia nach seinem freiwilligen Abgang bei Hilmer hinterherschickte. Der Argentinier sah seine Karriere in Gefahr und zog die Notbremse beim deutschen GP2-Team. "Das Team war nicht in der Lage, ein konkurrenzfähiges Auto zu haben, ich hatte Probleme mit dem Setup und auch Motorenprobleme über die gesamte Saison", begründete er seine Entscheidung öffentlich.

Daniel Abt, Facu Regalia

Der Name Facu Regalia wird nicht länger an den Trucks von Hilmer stehen Zoom

Doch die Anschuldigungen des GP3-Vizemeisters möchte das Team von Franz Hilmer nicht auf sich sitzen lassen: "Die Gründe und Anschuldigungen von Facu Regalia für das von ihm gewünschte Ausscheiden von Hilmer Motorsport, die er in seiner Pressemitteilung bekannt gab, entsprechen nicht den Tatsachen und sind aus Sicht von Hilmer Motorsport nicht haltbar", heißt es in einer extra veröffentlichten Gegendarstellung aus Niederwinkling.

"Regalia stand zu jeder Zeit ein absolut konkurrenzfähiges Auto zur Verfügung. Dafür sprechen unter anderem die Ergebnisse der Testfahrten vor der Saison, bei denen er regelmäßig auf vorderen Plätzen vertreten war. Weiterhin sollte bei der Betrachtung der bisherigen Saisonergebnisse berücksichtigt werden, dass in drei von vier Hauptrennen der Fahrer aufgrund von Fahrfehlern das Ziel nicht erreichte und frühzeitig ausgeschieden war. Die Ursachen lagen dabei weder beim Team noch im technischen Bereich."

"Die von Facu Regalia geäußerten Bedenken über eine mangelnde Motorenleistung sind aus unserer Sicht ebenso haltlos. Die GP2-Einheitsmotoren stammen von Mecachrome. Dort findet eine regelmäßige Kontrolle und Datenauswertung statt. Bei diesen Kontrollen wurde Facu Regalias Motor für gut und problemfrei befunden. Hilmer Motorsport möchte hiermit nochmals hervorheben, dass wir vollstes Vertrauen in den Motorenhersteller haben und zu keiner Zeit Probleme bei der Motorperformance feststellen konnten. Im Gegenteil, wir möchten uns für die bisherige sehr vertrauensvolle Arbeit ausdrücklich bedanken."

Facu Regalia

Facu Regalia hatte sich kritisch gegenüber dem deutschen Team geäußert Zoom

Desweiteren heißt es in der Mitteilung: "Das Vertragsverhältnis von Facu Regalia mit Hilmer Motorsport wird einseitig vom Fahrer nicht eingehalten. Über die tatsächlichen Gründe will Hilmer Motorsport keine Auskunft geben, da es nicht die Art von Hilmer Motorsport ist, Internas öffentlich über Medien zu diskutieren."

"Dennoch möchten wir festhalten und darauf hinweisen, dass Facu Regalia einen Vertrag bis Ende der Saison bei Hilmer Motorsport besitzt und das Team auf Einhaltung besteht." Ein möglicher Wechsel zu einem anderen Team oder in eine andere Serie könnte damit für Regalia schwierig werden.

Indes ist bekannt, wer den Argentinier beim GP2-Wochenende in Silverstone ersetzen wird: Der Brite Jon Lancaster kehrt zum Team zurück, mit dem er bereits im vergangenen Jahr zwei Laufsiege einfahren konnte. Lancaster war bereits am ersten Rennwochenende 2014 für MP unterwegs und steigt nun wieder in die GP2-Serie an der Seite von Daniel Abt ein.

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter