Startseite Menü

Ziel Werkseinstieg: BMW kommt in die Formel E

BMW steigt in die Formel E ein und wird für zwei Jahre lang Partner des Andretti-Teams: Ab der fünften Saison steht ein Werksteam im Raum

(Motorsport-Total.com) - Was lange ein offenes Geheimnis war, ist nun bestätigt: BMW engagiert sich offiziell in der Formel E und arbeitet auf ein eigenes Werksteam hin. Wie der bayrische Autohersteller heute verkündet hat, wird man in den kommenden beiden Jahren mit dem Team Andretti zusammenarbeiten, um ab der Saison 2018/2019 ein eigenes Team an den Start zu bringen - sofern die Rahmenbedingungen stimmen, wie man betont.

Antonio Felix da Costa

Antonio Felix da Costa war für BMW der erste Schritt in Richtung Formel-E-Team Zoom

Die Kooperation mit dem amerikanischen Rennstall von Michael Andretti umfasst etwa die Zusammenarbeit auf Ingenieursebene oder die gegenseitige Nutzung von Ressourcen. Angedeutet hatte sich die gemeinsame Verbindung bereits durch die Verpflichtung von Antonio Felix da Costa, der in diesen Tagen seinen Rückzug aus dem DTM-Team von BMW verkündet hatte und sich nun auf die Elektroserie konzentrieren wird.

"Mit dem Engagement in der Formel E beschreiten wir neue Wege und demonstrieren unsere Kompetenz in der Elektromobilität", unterstreicht BMW-Motorsportchef Jens Marquardt. "In den kommenden Jahren wird es im Rahmen der Kooperation mit Andretti darum gehen, Abläufe und Prozesse kennenzulernen und unser Know-how zu vertiefen. Ab Saison fünf ist ein Werksengagement denkbar. Die Prämisse für all diese Schritte ist dabei eine weitere positive Entwicklung der Serie, was zum Beispiel erhöhte Kapazitäten der Batterien einschließt."

Safety-Car der Formel E

Der Hersteller stellt bereits seit zwei Jahren die Fahrzeugflotte der Formel E Zoom

Klaus Fröhlich, Vorstandsmitglied für den Bereich Entwicklung, ergänzt: "Die Elektromobilität wird weiter an Bedeutung gewinnen. In den letzten zehn Jahren haben wir uns hier mit BMW i eine führende Position in der Automobilindustrie erarbeitet. Durch unsere Partnerschaft mit Andretti in der Formel E findet jetzt im Unternehmen zusätzlich ein intensiver Austausch zwischen Rennsport und Serienentwicklung statt, von dem beide profitieren."

Über die neue Partnerschaft mit Andretti hinaus bleibt BMW i zudem "Official Vehicle Partner" der Formel E und präsentiert den Fans in einigen der größten Metropolen der Welt den Plug-in-Hybrid BMW i8 als Safety-Car sowie den vollelektrischen BMW i3 als Medical-Car. Mit Audi hatte zuletzt ein weiterer deutscher Hersteller ein intensiveres Engagement inklusive Werkseinstieg angekündigt.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Brandmanager für die Marke KW (m/w)
Brandmanager für die Marke KW (m/w)

Brandmanager für die Marke KW (m/w)Sie fördern und entwickeln die Marke KW durch Ihre abgestimmten Maßnahmen national und international weiter. Hier begeistern Sie durch ...

Aktuelle Formelsport-Videos

Formel E: So funktioniert der neue
Formel E: So funktioniert der neue "Attack Mode"

Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven
Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven

Interview: Castroneves über Patrick und W-Series
Interview: Castroneves über Patrick und W-Series

Helio Castroneves in ungewohnter Mission
Helio Castroneves in ungewohnter Mission

IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten
IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten