Startseite Menü

Donington wird zur Formel-E-Zentrale

Großbaustelle Donington: Die britische Rennstrecke wird zur offiziellen Testbühne für die Formel E, im Infield werden alle zehn Teams beheimatet sein

(Motorsport-Total.com) - Donington Park wird zur Zentrale für die Formel E. Dafür wird im Infield der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke ein modernes Hauptquartier für die Verwaltungsaktivitäten der Formel E errichtet. Darüber hinaus entstehen auf dem Gelände der britischen Rennstrecke Gebäude für alle zehn Teams der neuen Elektrorennserie der FIA.

Geplantes Formel-E-Hauptquartier in Donington

So wird das Formel-E-Hauptquartier in Donington aussehen Zoom

Die Bauarbeiten sind seit dem 2. Januar im Gange und sollen Ende April abgeschlossen sein. Nach Abschluss der Arbeiten werden ab Mai mehr als 150 Leute von Donington aus die Geschicke der Formel E leiten. Gleichzeitig dient die vier Kilometer lange Rennstrecke, auf der 1993 der Grand Prix von Europa ausgetragen wurde, künftig als offizielle Teststrecke für den Formel-E-Boliden vom Typ Spark-Renault SRT_01E. Somit wird Donington zur Basis für die Formel E. Einzig die Vermarktung der Serie wird auch in Zukunft von London aus gesteuert.

"Wir haben uns eine Reihe von Standorten in Europa angesehen, doch die britische Motorsportindustrie gilt nun mal als die beste der Welt. Es war also eine einfache Entscheidung, auf Großbritannien zu setzen", erklärt Formel-E-Promoter Alejandro Agag die Standortwahl und ist überzeugt: "Unsere neuen Gebäude in Donington Park stellen die perfekte Zentrale für den Betrieb der Formel E dar."

Formel-E-Baustelle in Donington

Großbaustelle Donington: Bis Ende April geben die Bagger das Tempo vor Zoom

"Da wir nun im 'Motorsport-Valley' angesiedelt sind, können wir uns die Technologie und Fähigkeiten der um uns herum ansässigen Unternehmen zu Nutze machen. So haben wir es bereits mit McLaren und Williams getan", spricht Agag auf die Tatsache an, dass Williams beim Projekt Formel E für das Batterie-Design und McLaren für die Aggregate und die Elektronik zuständig ist.

Das Auftaktrennen der ersten Formel-E-Saison findet am 13. September in Peking statt. Insgesamt umfasst die bis zum 27. Juni 2015 dauernde Premierensaison zehn Rennen, die ausnahmslos auf Stadtkursen ausgetragen werden. Am 30. Mai 2015 gastiert die Elektrorennserie für Saisonlauf Nummer neun von zehn in Berlin.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
10.03. 22:00
Motorsport Live - FIA WEC
15.03. 23:45
Motorsport - FIA WEC
16.03. 14:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
20.03. 21:30

Aktuelle Bildergalerien

W-Serie: Diese 28 Fahrerinnen sind in der engeren Wahl
W-Serie: Diese 28 Fahrerinnen sind in der engeren Wahl

Die Champions im Formelsport 2018
Die Champions im Formelsport 2018

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Das neueste von Motor1.com

Puritalia Berlinetta: Italienischer Sportwagen mit V8-Hybrid-System
Puritalia Berlinetta: Italienischer Sportwagen mit V8-Hybrid-System

Audi Q8: Nun drei Motorisierungen bestellbar
Audi Q8: Nun drei Motorisierungen bestellbar

Volkswagen
Volkswagen "Light" Bus: Eine Hippie-Ikone ist zurück

VWs neues Elektroauto soll ID.3 heißen, nicht Neo
VWs neues Elektroauto soll ID.3 heißen, nicht Neo

Mazda MX-5: 30 Jahre Roadster-Historie in Bildern
Mazda MX-5: 30 Jahre Roadster-Historie in Bildern

Cupra kündigt ein Concept Car an
Cupra kündigt ein Concept Car an