powered by Motorsport.com

Zu Ehren Bianchis: FIA vergibt Startnummer 17 nicht mehr

Nach dem Tod von Jules Bianchi hat die FIA entschieden, die Startnummer 17 des Franzosen in Zukunft nicht mehr zu vergeben

(Motorsport-Total.com) - Die FIA hat dem am Samstagmorgen verstorbenen Jules Bianchi mit einer besonderen Ehre bedacht: Wie der Automobilweltverband am heutigen Montag bekanntgibt, wird die Startnummer 17, die Bianchi für seine Formel-1-Karriere gewählt hatte, nicht mehr vergeben werden. Die Startnummer ist für zukünftige Nummernvergaben in der Formel 1 gesperrt worden. Ähnliche Aktionen sind auch aus dem Fußball-Bereich mit Trikotnummern bekannt.

Max Chilton

Die Startnummer 17 wird von der FIA in Zukunft nicht mehr vergeben werden Zoom

Bianchi hatte sich vor der Saison 2014, in der erstmals wieder feste Startnummern vergeben wurden, für die Nummer 17 entschieden. Eigentlich war die Zahl aber nur die vierte Wahl des Marussia-Piloten, doch alle präferierten Optionen waren bereits durch andere Piloten belegt: Die 7 schnappte sich Kimi Räikkönen (Ferrari), die 27 Nico Hülkenberg (Force India), und die 77 wurde von Williams-Pilot Valtteri Bottas gewählt.

Eigentlich sollte eine Zahl nach dem Karriereende eines Formel-1-Piloten wieder zur freien Verfügung stehen, doch zu Ehren Bianchis macht die FIA nun eine Ausnahme. Bianchi war am 5. Oktober des vergangenen Jahres beim Großen Preis von Japan in Suzuka schwer verunglückt und lag neun Monate im Koma, bevor er schließlich am vergangenen Wochenende verstarb. Jules Bianchi wurde nur 25 Jahre alt.

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950