powered by Motorsport.com

Zeitungsbericht: Gené 2008 bei Toro Rosso?

Wieder ein neues Gerücht um Toro Rosso: Angeblich soll das Team für 2008 Ferrari-Chassis und -Motoren bekommen - und Marc Gené gleich mit dazu...

(Motorsport-Total.com) - Kein Tag ohne neues Gerücht um Toro Rosso, das ehemalige Minardi-Team, das nun zu je 50 Prozent Red Bull und Gerhard Berger gehört: In den spanischen Medien heißt es heute, dass die Truppe aus Faenza für 2008 Chassis und Motoren von Ferrari bekommen könnte - und Testfahrer Marc Gené gleich dazu.

Marc Gené

Comeback für Marc Gené? Wir glauben: Wunschdenken der spanischen Medien... Zoom

Die Tageszeitung 'Marca' basiert ihre Spekulation darauf, dass Toro Rosso ja schon jetzt Motoren von Ferrari bezieht. In der kommenden Saison soll dank der dann gelockerten Kundenchassisregelung das komplette Paket aus Maranello kommen. Hintergrund: Ferrari-Testfahrer Marc Gené kommt wegen der neuen Testlimitierungen kaum noch zum Einsatz, war schon bei den 24 Stunden von Le Mans für Peugeot unterwegs und würde gerne wieder mehr Formel 1 fahren.#w1#

Berger hat für die Gerüchte allerdings nur ein mildes Lächeln übrig: "Wir produzieren jede Woche eine neue Schlagzeile", erklärte er in Indianapolis gegenüber 'autosport.com'. "Ich verkaufe immer - und gerade habe ich gehört, dass ich nächstes Jahr mit Chassis, Motor und Getriebe von Ferrari fahren werden. Das ist mir neu! Vielleicht ist es gut, dass über uns geredet wird, aber mir ist schleierhaft, wo diese Geschichten herkommen."

Tatsächlich erscheint ein Transfer von Gené zu Toro Rosso eher unwahrscheinlich, denn der 33-jährige Spanier hat seit 2004 keinen Grand Prix mehr bestritten und gilt - um es diplomatisch auszudrücken - nicht unbedingt als kommender Weltmeister. Selbst wenn Scott Speed wirklich wie erwartet rausgeschmissen werden sollte, stehen bei Berger andere Fahrer auf Pole Position: etwa ChampCar-Serienmeister Sébastien Bourdais oder GP2-Überraschung Bruno Senna.

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen