powered by Motorsport.com
  • 26.08.2011 · 15:10

  • von Stefan Ziegler

Williams: Updates für Auto und Teamzentrale

Das britische Williams-Team nutzte die Sommerpause der Formel 1, um die Teamfabrik in Grove auf Vordermann zu bringen - Diverse Neuerungen

(Motorsport-Total.com) - Williams reiste mit einigen Updates nach Spa-Francorchamps. Der Traditionsrennstall aus Grove hat den FW33 seit dem Ungarn-Grand-Prix noch einmal überarbeitet, aber vor allem Hand an die Dinge hinter den Kulissen erklärt. Wie Dickie Stanford, der Leiter des Testteams von Williams, erläutert, nutzte seine Mannschaft die Sommerpause auch zur Renovierung der britischen Teamzentrale.

Pastor Maldonado

Pastor Maldonado und das Williams-Team haben in Spa einige Updates am Start

"Die Fabrik wurde komplett überarbeitet", berichtet Stanford. "Wir haben zum Beispiel neue Böden und neue Schränke in der Vorbereitungsbucht der Autos. Es sieht ziemlich gut aus." Aber halt - sind solche Tätigkeiten während der Schließung der Fabriken überhaupt erlaubt? Ja, wie Stanford zu erklären weiß: "In der Pause darfst du nichts machen, was die Rennwagen an sich betrifft."

"Laptop oder Blackberry sind in dieser Zeit tabu. Es geht einfach darum, den Leuten zwei Wochen an Freizeit zu verschaffen", meint der britische Williams-Angestellte. Direkt nach der Sommerpause traten die Mitarbeiter das Gaspedal wieder voll durch. Das Ergebnis: "Wir haben in Belgien einige neue Elemente am Unterboden, die darauf abzielen, das Handling des Autos zu verbessern."¿pbvin|512|4002||0|1pb¿

"Darüber hinaus gibt es die üblichen Updates an Getriebe, Motor und Aufhängung", fasst Stanford zusammen und merkt abschließend an: "Spa ist eine der besten Strecken überhaupt. Ich habe viele schöne Erinnerungen an diesen Ort. Der einzige Nachteil ist: Du siehst nicht allzu viel, wenn du an der Box bist. Du kannst die Autos lediglich verfolgen, wenn sie direkt an der Box vorbeipfeifen."

"Für den Rest der Runde bist du auf die Monitore angewiesen. Es gibt viele schöne Kurven, die ich zur Abwechslung gerne einmal direkt vor Ort sehen würde, statt nur in der Boxengasse zu sein", meint Stanford. "Die Boxenanlage an sich ist aber in einem Topzustand, denn die Garagen wurden vor zwei Jahren komplett renoviert." Genau wie die Teamzentrale von Williams im britischen Grove...

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!