powered by Motorsport.com

Virgin gibt drei Nachwuchspiloten eine Testchance

Jérôme D'Ambrosio, Ryo Haryanto und Luiz Razia werden in dieser Woche für das Virgin-Team testen und am Young-Driver-Test teilnehmen

(Motorsport-Total.com) - Das britische Virgin-Team bringt beim Young-Driver-Test in Abu Dhabi gleich drei vielversprechende Jungtalente an den Start: Rio Haryanto bestreitet am Dienstagmorgen den Auftakt und übergibt das Lenkrad des Virgin VR-01 in der Mittagspause an Jérôme D'Ambrosio, der bereits in den vergangen Wochen beim Freien Training im Auto saß. Luiz Razia fährt schließlich den kompletten zweiten Tag.

Jerome D'Ambrosio

Jérôme D'Ambrosio teilt sich den Virgin in Abu Dhabi mit zwei jungen Fahrerkollegen

Entsprechend groß ist die Vorfreude beim jungen Brasilianer: "Ich freue mich schon sehr darauf den VR-01 im Rahmen eines richtigen Tests zu pilotieren. Ich fuhr bereits zu Beginn des Jahres damit, als wir in Jerez einige Filmaufnahmen bestritten. Zudem war ich vor wenigen Wochen mit einem Super Aguri in Estoril unterwegs, doch ein kompletter Testtag ist etwas anderes", hält Razia fest.


Fotos: Virgin, Großer Preis von Abu Dhabi


"Ich habe die ganze Saison über im Simulator des Teams trainiert. Es ist fantastisch, endlich das Gefühl für das echte Gerät zu entwickeln. Es war bislang einfach großartig, mit dem Team zu arbeiten. Jetzt kommt zweifelsohne der beste Part", meint der GP2-Fahrer. D'Ambrosio ist ebenfalls gespannt: "Ich durfte das Auto ja bereits im Rahmen der vergangenen vier Grands Prix bewegen."

"Dieser Test ist dennoch sehr wichtig für mich", sagt der Belgier. "Wir haben die Möglichkeit, ein paar Dinge auszuprobieren, die man bei einem fixen Programm am Rennwochenende so nicht veranstalten kann. Für mich war es bislang eine fantastische Erfahrung und ich freue mich darauf, noch mehr zu lernen. Ich möchte mich beim Team bedanken, dass ich diese Möglichkeit erhalte", so D'Ambrosio.

Auch Haryanto zeigt sich begeistert: "Es ist einfach fantastisch, dem besten Manor-Piloten aus der GP3 einen Formel-1-Test zu geben. Vielen Dank an das Teammanagement. Ich war so glücklich darüber, diese Möglichkeit zu gewinnen und freue mich sehr darauf, das Auto zu fahren", gibt der aus Indonesien stammende Rennfahrer vor seinem Testdebüt beim Virgin-Team zu Protokoll.

"Ich habe das Fahrzeug bereits im Simulator kennen gelernt und fühlte, dass ich einige gute Rundenzeiten damit zurücklegte. Ich freue mich schon darauf, genau das auf der Strecke zu wiederholen", sagt Haryanto. Nach den Young-Driver-Days auf dem Yas Marina Circuit sind wieder die Stammpiloten gefragt: Zum Ende der Woche stehen die ersten Testfahrten mit Pirelli an.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total Business Club

Neueste Diskussions-Themen

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950