powered by Motorsport.com

Villeneuve rät "Schumi II" Kontaktlinsen zu benutzen

Um Durchblick zu behalten, soll Ralf Schumacher auf Kontaktlinsen anstatt auf eine Spezialbrille setzen

(Motorsport-Total.com) - Nachdem nun feststeht, dass BMW-Williams-Pilot Ralf Schumacher problemlos eine für ihn angefertigte Spezial-Brille tragen darf, selbst wenn dies Formel-1-Chefarzt Sid Watkins nicht passt, hat der Engländer dem 26-jährigen Piloten noch einmal nahe gelegt diese Entscheidung zu überdenken.

Ralf Schumacher

"Schumi II" will nur mit Spezialbrille, nicht aber mit Kontaktlinsen fahren

Anstatt eine Brille zu tragen, empfiehlt Watkins dem Familienvater dringend Kontaktlinsen zu benutzen. Seiner Meinung nach sei das derzeit die beste Lösung für leicht fehlsichtige Rennfahrer. In den Augen des Engländers haben sich die Kontaktlinsen bewährt und Fahrer wie Rubens Barrichello oder Jacques Villeneuve hätten damit gute Erfahrungen gemacht.

"Ich benutze nun schon seit einer ganzen Weile Kontaktlinsen und hatte noch keine Probleme damit", zitiert die englischsprachige Presse Villeneuve, der "Schumi II" ebenfalls von einer Brille kategorisch abrät.

Was die Gegner der Spezial-Brille nicht wissen, ist, dass es sich dabei um eine Spezialanfertigung der US-Firma Oakley handelt. Diese unterscheidet sich von herkömmlichen Brillen durch ihre unzerbrechlichen Gläser und ein biegsames Gestell, wodurch das Risiko einer Verletzung im Falle eines Unfalls praktisch ausgeschlossen sein soll.

Ralf Schumacher sagt "Kontaktlinsen sind mir zu umständlich", und will bei den Testfahrten im spanischen Valencia seine Rennbrille erstmalig testen.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!