powered by Motorsport.com
  • 13.06.2003 · 11:55

  • von Marcus Kollmann

Villeneuve: Keine Probleme mit Button

Der Kanadier noch einmal über die angeblichen Schwierigkeiten und weshalb er sich als Weltmeisterfavoriten bei BAR-Honda sieht

(Motorsport-Total.com) - Die zu Saisonbeginn für jede Menge Schlagzeilen sorgende "Fehde" zwischen Jacques Villeneuve und dessem neuen Teamkollegen, Jenson Button, war auch dieser Tage wieder ein Gesprächsthema.

Jacques Villeneuve

Ein begehrter Gesprächspartner dieser Tage: Jacques Villeneuve

Im Vorfeld seines Heim-Grand Prix wurde Villeneuve noch einmal auf das Verhältnis zum Briten angesprochen und bemühte sich darum das Bild, wonach er der Böse sei der versucht habe den Neuen mit Verbalattacken einzuschüchtern, zu entzerren.

"Zwischen Jenson und mir gab es nicht direkt ein Problem. Es war vielmehr so, dass das Team meiner Meinung nach ein paar Dinge falsch gehandhabt hat. Die Ursache für das Problem war die Annahme, dass sich das Team hinter ihn stellt und mich, der die ganzen Jahre hart für das Team gearbeitet hat, fallen lässt", zitiert die 'Sun' den Kanadier.

"Ich war sehr glücklich darüber Jenson hier zu haben. Ich war nur sehr enttäuscht, dass gesagt wurde er wäre ein zukünftiger Weltmeister. Wenn es hier einen zukünftigen Weltmeister gibt, dann bin ich es. Ich wäre wirklich unglücklich, wenn es jemand anderes wäre. Das ist auch einer der Gründe warum ich beim Team geblieben bin. Ich denke nämlich, dass langjährige Verbindungen gut sind. Wir stehen beide miteinander im Wettkampf und selbst wenn der Teamkollege dein bester Freund ist, so wird man alles daran setzen ihn zu schlagen, um zu gewinnen. So ist es nun einmal."

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt