powered by Motorsport.com

Theissen vom Honda-Ausstieg überrascht

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen hat vom Honda-Ausstieg nichts geahnt und versichert, dass BMW in der Formel 1 bleiben wird

(Motorsport-Total.com) - Gestern hat Honda den sofortigen Ausstieg aus der Formel 1 bekannt gegeben. Selbst für Insider kam dies überraschend, schließlich hatten die Japaner alle Weichen für 2009 gestellt - Stichworte Ross Brawn und KERS-Entwicklung. Doch unter dem Druck der weltweiten Wirtschaftskrise entschied sich der Honda-Vorstand gegen das Formel-1-Engagement, das pro Jahr an die 300 Millionen Euro an Konzerngeldern verschlungen hat.

Mario Theissen

Mario Theissen hätte nicht damit gerechnet, dass Honda aussteigt

Geschäftsführer Nick Fry und Teamchef Ross Brawn haben am Donnerstag die Belegschaft in Brackley informiert und anschließend bei einem Treffen der Formula One Teams Association (FOTA) auch die Konkurrenz. Natürlich war die Verwunderung groß, schließlich gab es vorher praktisch keine Anzeichen und Spekulationen über Honda.#w1#

"Das war sicherlich eine Überraschung für uns alle", erklärte BMW Motorsport Direktor Mario Theissen in Mexiko gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Ich glaube, das kam auch für die Mitarbeiter im Honda-Team überraschend. Wir bedauern diesen Schritt, den Honda da gemacht hat. Wir haben bei Honda keine Vorzeichen in diese Richtung erkennen können. Es wird allerdings keine Auswirkungen auf das Programm von BMW haben."

Generell leidet die Formel 1 derzeit unter den Auswirkungen der internationalen Finanzmarktkrise, die sich immer stärker auch auf die Realwirtschaft auswirkt. Die Automobilhersteller selbst sind davon ebenso betroffen wie zahlreiche Sponsoren. Aber Theissen ist davon überzeugt, dass die Formel 1 diese Krise überstehen wird: "Ich erwarte keinen Verfall. Ich erwarte eine schwierige Phase."

Das komplette Interview mit Mario Theissen können Sie morgen auf 'Motorsport-Total.com' nachlesen.