powered by Motorsport.com

Stewards weisen Protest des BMW Sauber F1 Teams zurück

(Motorsport-Total.com) - Wie erwartet hat die Rennleitung des Großen Preises von Malaysia den Protest des BMW Sauber F1 Teams gegen die Doppeldecker-Diffusoren der Teams Brawn, Toyota und Williams zurückgewiesen.

Der Rennstall hat gegen die Entscheidung der Rennleitung jedoch ebenso erwartungsgemäß Einspruch eingelegt, womit der Fall ebenfalls am 14. April vor das Berufungsgericht des Automobilweltverbandes FIA kommen wird, wie die Einsprüche der Teams Renault, Red Bull Racing und Ferrari nach dem Großen Preis von Australien.

Das Team war sich darüber im klaren und hatte nicht damit gerechnet, dass der Protest schon in Malaysia zum Erfolg führt: "Das war nur eine formale Angelegenheit, um sicherzustellen, dass das Rennen beim Einspruch in Betracht gezogen wird, mehr nicht", so BMW Motorsport Direktor Mario Theissen. "Das hat nichts mit dem Wochenende hier zu tun, wir wollten einfach sicherstellen, dass das Berufungsgericht in Bezug auf beide Veranstaltung entscheiden wird."