powered by Motorsport.com
  • 02.05.2016 · 11:13

  • von Benjamin Horbelt

Trotz Experten-Wechsel: Starke TV-Quoten bei RTL

Die Silberpfeil-Dominanz geht weiter. Leiden die TV-Quoten der Formel 1 2016 darunter? RTL jubelt über gute Russland-Quoten - trotz Unruhe um Niki Lauda

(Motorsport-Total.com) - Zwar war für Sebastian Vettel das Rennen schon in der ersten Runde vorbei, die Fortsetzung der Siegesserie von Nico Rosberg verfolgten aber dennoch starke 4,45 Millionen Zuschauer bei RTL. Damit war der Grand-Prix von Russland nach dem "Tatort" und der "Tagesschau" eines der meistgesehenen TV-Sendungen am Sonntag. Der Kölner Privatsender darf somit über 30,6 Prozent Marktanteil jubeln - trotz Wechsel der TV-Experten.

Niki Lauda

Nicht immer im TV-Einsatz: Lässt Niki Lauda RTL im Regen stehen? Zoom

Niki Lauda wolle sich vermehrt Auszeiten als Formel-1-Experte bei RTL nehmen, um sich stärker auf seine Funktion als Aufsichtsratschef des Mercedes-Teams zu konzentrieren. Die Kölner verzichten daher an sieben Grand-Prix-Wochenende auf ihr Experten-Aushängeschild. So stand der Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock am Wochenende neben Florian König, um die Ereignisse auf der Strecke für die Zuschauer einzuordnen.

Zwar erzielt der TV-Marktführer RTL weiterhin regelmäßig gute Einschaltquoten an den Formel-1-Wochenenden, muss im Gegenzug aber für TV-Lizenzen tief in die Tasche greifen. Die Mercedes-Dominanz ließ zuletzt auch das TV-Interesse leicht sinken. Wermutstropfen für die Kölner: Die Siegerehrung in Sotschi und die anschließenden Highlights mit Timo Glock verfolgten am Sonntag drei Millionen Zuschauer. In der werberelevanten Zielgruppe sahen 1,35 Millionen zu. Zum Vergleich: Beim Pay-TV-Sender Sky entschieden sich 310.000 Abonnenten für den Russland-Grand-Prix. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es 70.000.

In zwei Wochen soll Niki Lauda nach RTL-Angaben wieder beim Spanien-Grand-Prix dabei sein - wie RTL-Sportchef Manfred Loppe bestätigt: "Wichtig ist, dass Niki uns und den Zuschauern in diesem und im kommenden Jahr bis auf wenige Ausnahmen weiterhin zur Verfügung steht und unsere Nummer eins als Experte bleibt." Timo Glock war bereits im vergangenen Jahr beim Russland-Grand-Prix für RTL im Einsatz. Darüber hinaus wird der 34-Jährige auch beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring als Kommentator und Experte für den Schwestersender RTL Nitro im Einsatz sein.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!