powered by Motorsport.com

Sotschi: Keine Änderung der Streckenführung

(Motorsport-Total.com) - Für viele Fans war der Grand Prix von Russland in Sotschi rein sportlich gesehen eines der langweiligeren Rennen der Formel-1-Saison 2014. Doch seitens des Veranstalters sind keine Schnellschüsse geplant, um dem für nächstes Jahr entgegenzusteuern.

"Die Strecke wird definitiv so bleiben, wie sie ist, da planen wir keine Änderungen", erklärt Sergei Worobiew, Stellvertretender Generaldirektor des Veranstalters Formula Sochi, im Interview mit 'Motorsport-Total.com'. "Aber ich habe mit einigen Leuten gesprochen und bin mir sicher, dass Pirelli nächstes Jahr andere Reifenmischungen bringen wird. Dann sind mehr Boxenstopps notwendig."

"Und weil es das erste Rennen nach Suzuka war, waren einige der Fahrer ein bisschen vorsichtig", sagt er. "Uns war wichtig, dass das Rennen reibungslos und ohne Probleme verlaufen ist. In den nächsten Jahren, da bin ich mir sicher, werden die Fahrer mehr riskieren und die Reifen auch ihren Beitrag zu spannenderen Rennen leisten."

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige