Startseite Menü

So viel PS haben die Motoren in der Formel 1

Der angesehene Enrico Benzing hat seine Computer wieder mit Daten gefüttert und die Leistung der Formel-1-Motoren berechnet

(Motorsport-Total.com) - Satte 900 PS soll der BMW-Motor im Qualifying zum Großen Preis von Italien in Monza geleistet haben. Dass dieser Wert übertrieben ist, lag auf der Hand und auch wenn BMW natürlich nicht verrät, wie stark der aktuelle Zehnzylinder tatsächlich ist, ließ man durchsickern, dass die 900 PS eine übertriebene Mutmaßung der Medien waren. Von der Drehzahlsteigerung auf die Leistung zu schließen, ist halt eben immer noch eine Milchmädchenrechnung.

Juan-Pablo Montoya

Montoya hat zusammen mit "Schumi II" am meisten PS unter der Haube Zoom

Vertrauen kann man da eher den Berechnungen des Ingenieur Enrico Benzing, der in jedem Jahr mit seinen Computer-Programmen die PS-Leistung berechnet und nach Aussage der Hersteller den tatsächlichen Wert ziemlich genau trifft. Ganz exakt lässt sich der PS-Wert nicht bestimmen, weil es erstens selbst bei baugleichen Motoren Abweichungen gibt, weil die kleinste Drehzahlveränderung eine PS-Schwankung mit sich bringt und auch andere Einflüsse wie die Lufttemperatur oder die Flügeleinstellung das Ergebnis verfälschen, aber dennoch sind die Angaben Bezings genauer als alle Schätzungen.

Die von der Fachzeitschrift 'motorsport aktuell' veröffentlichten Zahlen sind auf dem Stand Ende Juli, "gemessen" wurde im Qualifying in Silverstone und Magny-Cours. Demnach ergibt sich folgendes PS-Ranking:
1. BMW 874 PS
2. Ferrari 864 PS
3. Mercedes 855 PS
4. Cosworth 845 PS
5. Petronas 841 PS
6. Honda 835 PS
7. Toyota 830 PS
8. Renault 812 PS
In der Auflistung fehlt der Asiatech-Motor, den Minardi einsetzt. Dieser soll Schätzungen zu Folge nicht einmal 800 PS leisten.

In der Zwischenzeit soll vor allem Honda den größten Sprung nach vorne gemacht haben. Man darf davon ausgehen, dass die Japaner zumindest das Ferrari-Vorjahresaggregat im Heck der Sauber überholt haben. Durch die Steigerung der Drehzahl auf bis zu 19.050 Umdrehungen im Qualifying dürfte die Leistung des BMW-Motors im Monza-Qualifying den Berechnungen zu Folge irgendwo zwischen 880 und maximal 885 PS gelegen haben.

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix der USA, Samstag
Grand Prix der USA, Samstag

Grand Prix der USA, Freitag
Grand Prix der USA, Freitag

Grand Prix der USA, Technik
Grand Prix der USA, Technik

Grand Prix der USA, Pre-Events
Grand Prix der USA, Pre-Events

Red Bull: Donuts in 200 Meter Höhe
Red Bull: Donuts in 200 Meter Höhe

Von
Von "Julie" bis "Loria": So tauft Sebastian Vettel seine Autos

Formel-1-Tippspiel 2018

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Motorsport-Total.com auf Twitter