powered by Motorsport.com

Silverstone: Zieht der Regen rechtzeitig ab?

Den letzten Prognosen zufolge wird sich das Wetter im Laufe des Wochenendes in Silverstone bessern

(Motorsport-Total.com) - Nur zu ungern erinnern sich alle an das verregnete Wochenende im letzten Jahr in Silverstone mit überfluteter Strecke und matschigen Parkplätzen. In diesem Jahr sind die Veranstalter aber auf solche Probleme besser vorbereitet und das Wetter wird sich wohl nicht von seiner ganz schlimmen Seite zeigen.

Silverstone 2000

Im letzten Jahr war der Große Preis von Großbritannien eine Regenschlacht

Am Trainingsfreitag wird das Wetter den aktuellen Prognosen zufolge am schlechtesten. Bei Temperaturen zwischen 11 und 18 Grad wird die Sonne bei überwiegend stark bewölktem Himmel nur für etwas mehr als vier Stunden zu sehen sein und die Regenwahrscheinlichkeit beträgt 72 Prozent.

Am Samstag bei der Qualifikation wird ein stark bewölkter Himmel bei Temperaturen von 10 bis 18 Grad und rund 5 Sonnenstunden erwartet. Bei einer Regenwahrscheinlichkeit von 44 Prozent ist ein Regenschauer nicht auszuschließen.

Am Rennsonntag wird das Wetter wieder ein wenig besser. Bei 9 bis 20 Grad ist der Himmel zeitweise aber immer noch stark bewölkt und die Meteorlogen sagen etwas mehr als 5 Sonnenstunden voraus. Das Regenrisiko sinkt auf 27 Prozent und vielleicht wird das Rennen somit bei Trockenheit über die Bühne gehen - doch der Traditionskurs ist immer wieder für die eine oder andere Überraschung gut.