powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 05.12.2011 11:29

Silberpfeile starten 2012 als Mercedes AMG

Mercedes tritt in der kommenden Saison mit angepasstem Teamnamen an und will den neuen F1 W03 erst in der zweiten Februar-Hälfte auf die Strecke schicken

(Motorsport-Total.com) - AMG, die Performance-Marke von Mercedes, rückt in der Saison 2012 weiter in den Vordergrund. Die Verbindung mit dem Formel-1-Engagement der Stuttgarter wird verstärkt, was am neuen offiziellen Teamnamen "Mercedes AMG Petronas F1" deutlich wird.

Mercedes

Der Mercedes-Stern wird im kommenden Jahr um den Zusatz AMG erweitert Zoom

"Unser Formel 1-Team verbindet die Traditionen von AMG und der Mercedes-Benz Silberpfeile in der Königsklasse des Motorsports", kommentiert Motorsportchef Norbert Haug. "Die drei Buchstaben A, M und G sind Synonym für Spitzentechnologie, sportliche Höchstleistung und dieser Schritt ist ein weiteres deutliches Signal für das strategische Engagement von Mercedes-Benz in der Formel 1."

Teamchef Ross Brawn ergänzt: "Wir sind stolz darauf, heute unseren neuen Teamnamen bekannt zu geben. Damit erweitern wir die Identität unseres Teams um ein weiteres starkes Leistungselement, das unsere beiden Standorte in Brackley und Brixworth teilen, was unser Team noch enger zusammenschweißt."

¿pbbt|1|999|2011-12-05|351|Mercedes||pb¿"Die Marke Mercedes AMG verspricht Driving Performance'. Was verkörpert diese Philosophie besser als das intensive Wettbewerbsumfeld der Formel 1?", so AMG-Geschäftsführer Ola Källenius. "Der Name AMG wird zum ersten Mal in der Geschichte mit dem Silberpfeil-Werksteam verbunden."

"Das eröffnet uns großartige Möglichkeiten", setzt Källenius fort. "Zum einen können wir die sportliche Identität der Marke Mercedes AMG durch eine der meistgesehenen und erfolgreichsten Sportarten weltweit stärken, zum anderen erforschen und nutzen wir den Technologietransfer zwischen Straße und Rennstrecke.

Debüt des neuen Boliden beim zweiten Wintertest geplant

Die Formel 1-Motorenschmiede von Mercedes im englischen Brixworth arbeitet schon seit langem eng mit AMG zusammen. Die 100-prozentige Daimler-Tochter wird jetzt in "Mercedes AMG High Performance Powertrains" umbenannt. Der Bolide, mit dem Mercedes in der Saison 2012 mit den Piloten Nico Rosberg und Michael Schumacher an den Start gehen, wird derzeit in Brackley entwickelt und trägt die Typenbezeichnung F1 W03.

Das Debüt auf der Strecke soll beim zweiten Wintertest des Jahres 2012 am 21. Februar in Barcelona erfolgen. "Wir glauben, dass unsere Entscheidung, das Auto ab dem zweiten Wintertest einzusetzen, den optimalen Kompromiss für unser Design- und Entwicklungsprogramm mit dem F1 W03 darstellt", sagt Teamchef Brawn.

Aktuelles Top-Video

Paddock Monaco: Lauda war
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

"Niki hatte zwei Leben", sagt Giorgio Piola: Vor dem Unfall war er ein Computer, "mehr als Schumacher - nach dem Unfall ein anderer Mensch"

Neueste Diskussions-Themen

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Monaco, Samstag
Grand Prix von Monaco, Samstag

Grand Prix von Monaco, Girls
Grand Prix von Monaco, Girls

Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)
Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)

Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco
Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco

Grand Prix von Monaco, Donnerstag
Grand Prix von Monaco, Donnerstag

Grand Prix von Monaco, Pre-Events
Grand Prix von Monaco, Pre-Events

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Formel-1-Videos

Startaufstellung Grand Prix von Monaco 2019
Startaufstellung Grand Prix von Monaco 2019

Paddock Monaco: Renault-Krise unter der Lupe
Paddock Monaco: Renault-Krise unter der Lupe

Technik-Updates Monaco: Ferrari & Mercedes
Technik-Updates Monaco: Ferrari & Mercedes

Motorsport Heroes: Der Trailer zum Legenden-Film!
Motorsport Heroes: Der Trailer zum Legenden-Film!

Monaco: Was den Grand Prix so besonders macht
Monaco: Was den Grand Prix so besonders macht