powered by Motorsport.com

Senna zieht weitere Parallele zu seinem Onkel

Bruno Senna soll bei Lotus bei der Entwicklung der Serienfahrzeuge mithelfen und erinnert sich an eine unvergessene Kindheitserinnerung mit Onkel Ayrton

(Motorsport-Total.com) - Renault-Pilot Bruno Senna verfügt, genau wie Nick Heidfeld vor ihm, über einen Lotus-Sportwagen als Firmenwagen. Das Exemplar des Brasilianers ist Grau lackiert. Für die Zukunft ist geplant, dass der Neffe des legendären Ayrton Senna bei der Entwicklung neuer Modelle mit Hand anlegen wird. "Ich freue mich darauf, mich in der Hinsicht mehr einzubringen", wird Bruno von der 'GPweek' zitiert.

Bruno Senna

Bruno Senna erinnert sich an Fahrten im Honda NSX von und mit Onkel Ayrton

Ähnlich war es auch bei Ayrton, der während seiner Zeit bei McLaren mit am Sportwagen NSX von Motorenlieferant Honda tüftelte. Auf den gängigen Videoportalen im Internet finden sich zahlreiche Szenen, in denen er den damals hochmodernen Zweisitzer über den Kurs von Suzuka scheucht.

"Ich erinnere mich, wie ich auf Ayrtons Schoß saß und wir in seinem NSX an d er Algarve herumgefahren sind", berichtet der Renault-Pilot mit dem bekannten Nachnamen. "Er hat mich in den Kurven lenken lassen, während er sich um die Pedale und die Schaltung gekümmert hat. Das ist vermutlich die coolste Erinnerung an meine Kindheit. Er ist recht schnell gefahren und mir war es noch nicht erlaubt, zu fahren."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt