powered by Motorsport.com
  • 10.02.2010 · 13:50

Schumacher übt sich als Modedesigner

Ungewöhnliche Aufgabe für Michael Schumacher: Für seine beiden neuen Sponsoren aus der Schweiz wird er sich als Modedesigner betätigen (Update)

(Motorsport-Total.com/SID) - Schon vor dem Comeback in der Formel 1 plant Rekordweltmeister Michael Schumacher offenbar seine zweite Karriere. Der 41-Jährige wurde heute in München als Werbepartner zweier Luxus-Modemarken aus der Schweiz (Navyboot und Jet Set) vorgestellt und soll für diese künftig sogar das Design mitentwickeln.

Philippe Gaydoul und Michael Schumacher

Michael Schumacher bei der heutigen Bekanntgabe des Deals in München Zoom

"Ich weiß, dass ich nicht noch 20 Jahre in der Formel 1 fahren kann. Deshalb entwickelt sich hier etwas, was man auch danach weiter ausbauen kann", so Schumacher. "Die Designer werden sich mit mir treffen, damit ich einen Input geben kann. Geplant ist es, Produkte gemeinsam zu entwickeln, die ich sowohl privat als auch beruflich nutzen kann." Derzeit wird an der Entwicklung eines Hightech-Sneakers gearbeitet. Sein hohes technisches Verständnis und seine analytischen Fähigkeiten prädestinieren Schumacher für gemeinsame Entwicklungen auf Produktebene, heißt es von Unternehmensseite.#w1#

"Die Begegnung und die Partnerschaft mit Michael Schumacher sind für uns ein Glücksfall", sagt Philippe Gaydoul, Verwaltungsratspräsident der Gaydoul-Gruppe, zu der auch Navyboot und Jet Set gehören. "Einerseits wird er uns helfen, zur Designkompetenz von Navyboot eine Hightech-Kompetenz aufzubauen. Andererseits wird seine aktive Sportkarriere der Kultmarke Jet Set neue Impulse verleihen und weltweit zu größerer Bekanntheit verhelfen. Als Markenbotschafter hat Michael Schumacher eine hervorragende Strahlkraft."

Schumacher gibt das Kompliment zurück: "Die Philippe Gaydoul zur Verfügung stehenden Mittel würden es ihm erlauben, sich gemütlich zurückzulehnen. Stattdessen sucht er wie ich neue Herausforderungen und investiert - ganz Unternehmer - in die Internationalisierung kleiner, aber feiner Marken. Das imponiert mir. Innerhalb von vier kurzen Wochen wurden wir uns einig - auch darüber, dass unsere Partnerschaft über meine aktive Karriere hinaus andauern soll. Das zeigt doch, dass da auch ziemlich viel Sympathie drinsteckt."

Zum Termin in München kam Schumacher wegen der Witterungsbedingungen eine knappe Stunde zu spät. Anschließend flog er sofort nach Jerez de la Frontera, wo er ab Donnerstag seine Tests mit Mercedes fortsetzen wird. Mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung ist der siebenfache Weltmeister sehr zufrieden: "Ich gehe das Ganze ganz relaxt an und bisher ist es erfolgversprechend."

Über Taschengeld darf sich auch Fernando Alonso freuen: Der Doppelweltmeister von 2005/06 hat seinen persönlichen Sponsoringvertrag mit Silestone, einem Hersteller von Einbauküchen, verlängert.

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt