Startseite Menü

Schumacher freut sich auf "extreme Gefühle"

Wenn Michael Schumacher über den einmaligen Stadtkurs von Monte Carlo redet, dann gerät der Ferrari-Pilot ins Schwärmen

(Motorsport-Total.com) - Michael Schumacher präsentierte sich heute in Monaco bestens gelaunt. Am Abend zuvor hatte er mit seinen Fahrerkollegen im 'Nazionale Piloti'-Team Fußball gegen das 'Allstar Team' von Prinz Albert von Monaco gespielt und mit 3:4 verloren. Trotz aller Liebe zum Fußball, ein Sieg im Rennen wäre dem Ferrari-Piloten natürlich eine ganze Ecke mehr wert: "Monaco ist eine große Herausforderung und hier zu fahren, gibt einem ein extremes Gefühl, da die Strecke so eng, die Leitplanken so nahe und der kleinste Fehler einen in die Streckenbegrenzung schickt."

Michael Schumacher

Michael Schumacher gibt auch auf dem Fußballplatz Gas... Zoom

Auch wenn der Deutsche noch nicht gefahren ist, hat es ihm die komplett umgebaute Boxengasse bereits angetan: "Sie sieht sehr gut aus und ist eine große Verbesserung." Auch der F2004 wurde generalüberholt, so wurde das Bodywork überarbeitet, um die aerodynamische Effizienz und die Kühlung zu verbessern: "Aber dies wurde noch speziell für Monaco gemacht", erklärt Schumacher.#w1#

"Wir machen ständig Fortschritte und es ist nur Zufall, dass diese Neuerungen in diesem Rennen eingeführt wurden." Das gilt auch für die Reifen: "Bridgestone stellt uns bei fast jedem Rennen neue Reifentypen zur Verfügung. Hier in Monaco werden wir sehr weiche Reifen verwenden, um uns an die Streckencharakteristik anzupassen."

Natürlich muss die Frage nach dem möglichen sechsten Sieg in Folge zum Saisonauftakt gestellt werden, schließlich wäre dies ein neuer Formel-1-Rekord, doch der 35-Jährige gibt seine alt bekannte Antwort: "Das tut nichts zur Sache. Ich werde einfach versuchen, die bestmöglichste Arbeit zu erledigen. Im Moment haben wir ein fantastisches Paket, Chassis, Reifen, Motor, aber da gibt es kein Geheimnis, lediglich unsere harte Arbeit. Die anderen Teams können das Gleiche schaffen."

Zum Abschluss noch eine Frage zum Fußball. Wem drückt der Weltmeister beim Finale der Champions League in Deutschland zwischen Monaco und Porto die Daumen? "Ich werde natürlich Monaco unterstützen", erklärt Schumacher. "Ich habe hier eine Weile gelebt, ich schlage mich deshalb natürlich auf ihre Seite und gestern habe ich Prinz Albert viel Glück gewünscht."

Aktuelles Top-Video

Formel-1-Technik: Shakedown Red Bull RB15
Formel-1-Technik: Shakedown Red Bull RB15

Der RB15 ist laut Giorgio Piola nicht nur wegen des Honda-Motors das erste richtig mutige Red-Bull-Design seit mehreren Jahren.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Aktuelle Bildergalerien

Niki Lauda wird 70 Jahre alt
Niki Lauda wird 70 Jahre alt

Testfahrten in Barcelona, Donnerstag
Testfahrten in Barcelona, Donnerstag

Erste Fahrbilder des neuen Williams FW42
Erste Fahrbilder des neuen Williams FW42

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Formel-1-Technik: Detailaufnahmen der Autos 2019
Formel-1-Technik: Detailaufnahmen der Autos 2019

Testfahrten in Barcelona, Dienstag
Testfahrten in Barcelona, Dienstag

Folgen Sie uns!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE